Kadett Chpross

    Hi!
    Hier ist die Bio, wenn etwas nicht ok ist, dann sag es mir, dann ender ich das.
    An sonsten, was jetzt?
    --------
    Bio:
    Name des Spielers: Christopher Proß
    E-Mail Adresse: chpross42@gmail.com

    Allgemeines
    Charname: Koron Konda
    Spezies: Mensch
    Geschlecht: männlich
    Geburtsdatum: 01.08.2390
    Herkunft: Deutschland, Erde
    Rang: Kadett
    Position: Akademie
    Aussehen:
    Größe: 180 cm
    Gewicht: 75 kg
    Haarfarbe: Schwarz
    Augenfarbe Blau grün
    Hautfarbe: leicht Braun
    Familienstand: ledig
    Familie:
    - Vater: Stefan Konda
    - Mutter: Fintizia Konda

    Religion: Keine
    Fähigkeiten
    - Lehrgänge: Warp Theorie, Sub Raum und Quantenmechanik
    - Zusatzausbildungen: Keine
    - zivile Vorbildung: Keine
    - Besonderheiten der eigenen Spezies: keine
    - Hobbies: Kochen, Naturwissenschaften, Musik und Sport
    - Stärken / Schwächen:
    Korons stärke ist es Situationen schnell zu Analysieren und einzuordnen, er hat eine schnelle Auffassungsgabe und hat kann schnell reagieren.
    Er ist allerdings eine völlige Niete wenn es um Kämpfe geht, er weiß zwar theoretisch wie ein Präser funktioniert, aber schießen kann er damit nicht. Auch ist er nicht sonderlich kräftig, er macht zwar Sport, aber Koron setzt er auf das Denken als auf Muskeln. Koron kann auch sehr Emotional reagieren, Negativ und Positiv. Er kann auch nicht sich gut in eine Gesellschaft integrieren.



    Lebenslauf:
    Koron wuchs im Schwarzwald auf der Erde auf. Als ein Einzelkind von einem Archäologen als Vater und einer Wissenschaftlerin als Mutter, bekam er schon früh die Grundzüge des Erforschers mit. Koron war als kleiner Junge sehr oft draußen und lass so ziemlich jedes Buch. Er machte sich seine eigene Welt mit ihren Gesetzen. Bald ging er in den Wald und probierte vieles aus. Einige male war Koron bei einem Arzt, weil er ausversehen ein giftigen Pilz gegessen hatte.
    Dies zog sich bis zu dem 7. Lebensjahr hin, dann versiegte die Lust am Entdecken und am Erforschen. Nun war er in der Schule und löcherte die Lehrer regelrecht mit fragen. Das machte er auch mit seinen Eltern. Ein Lehrer schrieb einmal in einem Bericht: "Der Junge ist so neugierig, selbst ein Kamelion könnte sich nicht vor ihm verstecken und er saugt jede Information über Wissenschaft und Mathematik auf wie ein Schwamm."
    Sein verhalten sorgte allerdings dafür, dass er nicht viele Freunde hatte. Das störte Koron nicht, er lass lieber Bücher und stellte Fragen. Mit 14 Jahren wurde er immer mehr ausgeschlossen und sogar gemobbt. Koron ist sehr Emotional und so konnte er nicht lange dem Mobbing stand halten und wurde Aggressiv. Nach einer Schlägerei, wobei er einen Jungen stark verletzte und sich selbst ebenso, wurde er zu einem Psychologen geschickt, der Koron half seine Gefühle ein wenig mehr zu kontrollieren. Er profitierte davon, allerdings war der Psychologe ein Vulkanier. Er konnte anfangs mit dem Verhalten von dem Psychologen nicht klar kommen, bis dieser ihm ein wenig über die Vulkanische Kultur und Philosophie bei brachte.
    Der Psychologe brachte ihn auch dazu Hobbies zu verfolgen, bald hatte er Kochen, Naturwissenschaften, Sport und Musik als Hobbies gewonnen und verfolgte diese auch.
    Nach 2 Jahren konnte Koron sich besser beherrschen. Mit 17 schloss er die Schule ab, mit einem gutem Zeugnis. Koron entschloss sich der Sternenflotte beizutreten.
    Auf der Akademie war er ein Kadett der immer Pflichtbewusst den Unterricht verfolgte. Manchmal vergaß er beim Lernen seine Freizeit. Hier hatte er auch seine erste richtige Freundschaft mit einem anderen Kadetten, seinem Zimmerkammaraden. Auch begann sich Interesse für Frauen zu regen. Sich sozial zu integrieren war sein ganzes Leben lang schwer für ihn. Er brauchte Menschen die auf ihn zu kommen, und hier hatte er einen gefunden. Im Großen und Ganzen stürzte sich der Kadett regelrecht in den Unterricht. Auf der Akademie verfolgte er immer noch seine Hobbies mit Leidenschaft, manchmal kochte er sich sein Abendessen anstatt es zu replizieren.

    Medizinische Akte:
    Koron hatte in seiner Kindheit ein paar leichte bis Mittelschwere Vergiftungen, diese sind allerdings ohne Nachwirkungen verklungen. Die einzige Nabe hat Koron an seinem Kinn, diese sieht aus wie ein Halbmond.
    Er ist nicht sonderlich stark, hat nicht viele Muskeln, die meisten liegen in den Beinen, dies kommt von dem vielen Joggen, was er seit er auf der Akademie ist regelmäßig macht.
    Im Großen und Ganzen ist er Kerngesund und für den Dienst geeignet.

    Psychologisches Profil:
    Koron hat eine schnelle Auffassungsgabe und kann schnell reagieren. Er denkt sehr analytisch. Er kann sich nicht gut in soziale Strukturen integrieren, er brauch jemanden der ihn hilft. Wenn man ihn als Freund gewonnen hat ist er allerdings ein sehr aufgeschlossener freundlicher Mensch mit einer wörtlichen Portion Humor und Ironie. Er setzt sich für seine Familie und Freunden sehr stark ein.
    Wenn man ihn kennen lernt ist Koron ein starker Einzelgänger und Arbeitsbesessener Mensch, davon sollte man sich nicht abschrecken lassen
    Die Besessenheit von seiner Arbeit liegt an seinem Wissensdrang und seiner Neugier.
    Durch und durch ist Koron ein freundlicher Mensch, wenn man ihn erst einmal dazu gebracht hat, aus seiner Höhle zu kommen.
    Harte Schale, weicher Kern.
    Sorry das es etwa gedauert hat - ich kämpfe hier grad mit meinem PC der nach einem Upgrade nimmer so will wie er soll.
    Die Bio ist soweit okay zumindest fällt mir im Moment nichts auf das sich beissen würde. Ich schreib dir im luafe des Tages noch einen RPG einstieg damit du ein wenig üben kannst bevor du auf die Einheit kommst :)
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

    Babysitter für eine Kiste

    So hier dann mal dein Einstieg - ich bin gespannt was du daraus machst :)


    <RPG>

    # Zeit: MD 01.1423
    # Ort: Akademie / Holodeck

    Koron zog noch einmal seine Uniform straff ehe er das Holodeck in welches ihn Commander Jones bestellt hatte. Die Umgebung war seltsam vertraut und doch gewöhnungsbedürftig. Leichter Nebel überzog die Ebene während ungewohnter Schlachtenlärm an seine Ohren drang.
    Er lief in Richtung des Geräusches und schluckte hart während sich die Einzelheiten dieser barbarischen Kriegsart aus dem Nebel schälten.
    Mit wissenschaftlichem Interesse verfolgte er das hin und her der beiden Parteien als plötzlich ein lautes tröten erklang und eine Horde Horde Reiter aus dem nahen Wald preschten.
    Eine Falle, für eine der beiden Parteien ganz offensichtlich. Damit würde die Schlacht sicher schnell entschieden werden.
    Ein Reiter auf einem weißen Pferd galoppierte auf ihn zu und im ersten Moment wollte er sich in Sicherheit bringen, dann fiel ihm ein das er auf einem Holodeck war und die Sicherheitsprotokolle jeden Moment greifen würden.
    Beinah im letzten Moment drehte der Reiter ab und brachte das Tier zu einem harten Halt.

    "Kadett Konda! Haben wir schon halb drei?" meinte der Reiter verblüfft und sprang von dem Pferd. "Computer Speichern und beenden der Simulation!" befahl er dann.

    "Ich fürchte ich bin etwas zu früh, Sir." antwortete Koron während die Umgebung dem üblichen Hologitter Platz machte.
    "Das macht nichts. Ich habe nur einen Auftrag für sie, wollte das aber nicht über einen COMM-Link machen." gab der Commander zurück. Koron konnte nicht umhin zu bemerken das der Commander gut einen halben Kopf kleiner war als er selbst.

    "Ich gehe davon aus das sie mit einem Phaser umgehen können, Kadett?" fragte der Commander und riss Koron aus seinen Gedanken.
    "Ähm, nicht besonders gut aber ... ja." gab er schließlich zu und Jones fixierte ihn eine Weile fast als ob er darüber nachdachte vielleicht doch jemand anders zu nehmen.
    "Nun, hoffen wir mal nicht das sie ihn einsetzen müssen. Gehen sie zur Waffenkammer und lassen sie sich einen Phaser geben. Der Phaser wird nur auf Betäubung gestellt, ist das klar?" verfügte Jones während er auf den Ausgang des Holodecks zustrebte und Koron beinah Mühe hatte ihm zu folgen.
    "Ja, Sir." bestätigte er auch sofort.

    "Dann möchte ich das sie sich bis 1700 Uhr zur 1800-Mission Street begeben. Sie wissen wo das ist?" fragte der Commander erneut nach und blieb stehen um Koron zu mustern. Er dachte fieberhaft nach, versuchte sich den Stadtplan von San Francisco vor das geistige Auge zu führen.

    "Aye, Sir. Die ehemalige Armory." bestätigte er dann und der Commander schien kurz angenehm überrascht zu sein.
    "Dort werden sie auf 3 weitere Kadetten treffen. Wir haben dort im Drill Court eine Kiste stehen. Eine ziemlich große Kiste. Sie und die anderen 3 Kadetten werden diese Kiste heute Nacht bewachen bis ihren Ablösung morgen früh kommt." erläuterte der Commander nun weiter.

    "Verstehe und was genau bewachen wir?" platzte es aus Koron heraus ehe er sich zurück halten konnte.
    "Das, Kadett, kann ich ihnen nicht sagen weil sie nicht über die nötige Sicherheitsstufe verfügen. Alles was sie tun müssen ist dafür zu sorgen das die Kisten morgen früh noch dort steht. Und nun machen sie sich besser auf den Weg, Kadett." befahl Jones und Koron schluckte.

    "Aye, Sir." bestätigte er dann und machte sich auf den Weg zur Waffenkammer.
    Das alles war sehr suspekt ...

    </RPG>

    <SUM>

    # Zeit: MD 01.1423
    # Ort: Akademie / Holodeck
    Koron überrascht Commander Jones in einem Holoabenteuer und bekommt dann vom Commander den Auftrag eine ominöse Kiste zu bewachen.

    </SUM>

    --

    submitted by

    Mac
    aka
    Cmdr. Jedediah Jones, Akademie Prüfer
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me
    Hi!
    Ich hoffe das ist so ok, bin gespannt was sich entwickelt.

    <RPG>

    # Zeit: MD 01.1445
    # Ort: Akademie / Waffenkammer

    Koron ging zügig in Richtung der Waffenkammer, auf dem Weg dachte er über den Auftrag nach. // Wenn ich diesen Auftrag erhalte, stellt sich natürlich die Frage, warum ich zu so einer Mission bestellt werde. Schließlich bin ich Wissenschaftler und kein Sicherheitsoffizier. Aber ich glaube das ist eine Prüfung, dass währe an Wahrscheinlichsten. //

    Als er an der Tür angekommen war atmete er kurz durch und betrat den Raum. In diesem waren viele Regale an den Wänden und Haken, woran diverse Waffen hingen. Der Raum wurde durch ein paar Streifen an der Decke komplett ausgeleuchtet. Die Wände waren komplett in Weiß gehalten.
    "Kadett Konda?" fragte eine Stimme neben ihm. Koron wandte den Kopf und sah ein Bajoraner der ungefähr 2 bis 3 cm größer als er war. "Ja, Sir." sagte ihm, denn aus den Abzeichen an der Uniform des Mannes schloss Koron das ihm einem Ensign gegenüber stand. "Gut, Cmdr. Jones hat sie schon angekündigt." sagte der Sicherheitsoffizier.
    Koron schaute den Offizier an, er war ein Muskel bepackter Bajoraner und Koron vermutete das dieser Sicherheitsoffizier viele Stunden mit Krafttraining verbracht hatte.
    "Ich soll ihnen einen Phaser übergeben." sagte der Ensign. Koron sah dem Offizier zu, wie er zu einem Regal ging und von links anfing die Phaser scheinbar abzuzählen. der Kadett zählte im geiste mit.
    Der Ensign nahm den 8. Phaser von links aus dem Regal. "Ich hoffe sie können damit umgehen." sagte sein gegenüber. "Nun, so einigermaßen." sagte Koron. Der Bajoraner schaute ihn kurz an, dann gab er Koron den Phaser. "Hauptsache sie schießen sich selbst nicht ab." sagte der Ensign. "Keine Angst." sagte der angesprochene, "Ich werde schon aufpassen."
    Koron wandte sich zur Tür, "Vielen dank." bedankte er sich und ging hinaus. Der Ensign notierte sich etwas auf einem Padd und lächelte.

    # Zeit: MD 01.1645
    # Ort: San Francisco / 1800-Mission Street
    Als Koron an seinem ziel ankam hatte er noch etwas zeit und so entspannte er sich noch kurz auf einer Bank. Er rückte seine Uniform gerade, stand auf und ging in Richtung des Drill Curts.
    Er bemerkte nicht, dass er Beobachtet wurde und dass der Beobachter sich unablässig Notizen machte.
    Als Koron um eine Ecke bog sah er seine Kameraden in dieser Mission. // Oh, nein, warum die... // Dachte Koron als er die zwei von drei Kadetten erkannte. Es waren 2 Menschen, diese hatte er schon gesehen und diese mochten ihn nicht besonders. Bei jeder Gelegenheit versuchten sie ihm das Leben schwer zu machen.
    Die beiden waren Sicherheitsoffiziere, bzw. wollten es werden.
    Der 3. im Bunde war ein Unvereinigter Trill, aber mehr wusste Koron nicht über ihn, sie hatten sich noch nicht kennen gelernt.
    "Ah, da kommt ja Mr. Bücherwurm." sagte Marvin Skarotty, einer der beiden Menschen. Der andere neben ihm Ben Sontrai lachte und machte eine abwertende Geste. Der Trill ging auf Koron zu.
    "Freud mich ich bin Nolbar Sabanetar." sagte er und streckte ihm die Hand entgegen. Koron ergriff sie "Ebenfalls ich bin Koron Konda." antwortete Koron. "Da haben sich ja zwei Breiköpfe zusammen getan." flüsterte Marvin zu Ben. Die beiden waren nur so, wenn sie glaubten unbeobachtet von den Lehrern zu sein.
    "Wann werden wir die Wache ablösen." fragte Koron nun.
    // Das kann ja heiter werden, naja ich hoffe die beiden können privates vom Beruf trennen. //

    </RPG>

    <SUM>
    # Zeit: MD 01.1445
    # Ort: Akademie / Waffenkammer
    Koron bekommt in der Waffenkammer einen Phaser zugewiesen und Er bemerkt einige dinge die ein wenig merkwürdig sind, er denkt viel darüber nach.
    Er bekommt nicht mit, dass sich der Sicherheitsoffizier nach seinem verschwinden Notizen macht.

    # Zeit: MD 01.1645
    # Ort: San Francisco / 1800-Mission Street
    Koron trifft auf seine Team Mitglieder, 2 Menschen sind darunter die Koron nicht sonderlich mögen und ein Trill den Koron erst jetzt kennen lernt.

    </SUM>

    --

    Submitted by:

    Christopher
    Aka
    kadett Koron Konda
    Hi,

    das war schon sehr gut :)
    Alles richtig gemacht. Ich werde sehen das ich zügig antworte, ich weiß allerdings nicht wieich heute dazu komme, vermutlich wird es erst morgen passieren :)
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me
    <RPG>

    # Zeit: MD 01.1650
    # Ort: 1800 Mission Street, San Francisco

    "In 10 Minuten oder hat man dir das nicht gesagt?" fragte Marvin in einem eher aggressiven Tonfall. Es passte ihm nicht das er mit dem Bücherwurm auf so eine Mission geschickt wurde. Er und Ben hätten dafür auch ausgereicht, wie er fand.

    "Dann sollten wir uns langsam mal hinein begeben." gab Koron ruhig zurück und deutete auf die große Eingangstür. Sie stiegen die wenigen Stufen bis zum Eingang empor und da es keine andere Möglichkeit gab klopfte Ben gegen die Tür.
    Es dauerte einige Zeit bis sich die Tür schließlich öffnete und ein Denubolaner neugierig hinaus sah.
    "Ah, ihr müsst die Wachablösung sein. Immer herein in die gute Stube." grinste dieser breit und öffnete die Tür so das die 4 Kadetten eintreten konnten.
    Der Denobulaner führte die vier eine breite Treppe nach oben und in einen langen Gang. Schließlich öffnete er mit einem Altmodischen Schlüssel eine Holztür und die vier fanden sich auf der Tribüne des Drill courts wieder.

    "Wow" entfuhr es Nolbar als sich die rießige Halle vor ihnen auftat. In der Mitte stand keine Kiste wie der Commander Koron gesagt hatte sondern ein Shuttle. Allerdings eines das er noch nie gesehen hatte.

    "Das muss ein Prototyp sein." murmelte er leise während Ben sich an ihm vorbei drückte und ihn unsanft zur Seite schubbste.

    "Wer da? Indentifizieren sie sich!" erklang es plötzlich und die vier erstarrten als plötzlich die Mündungen von mehreren Phasern auf sie gerichtet wurde.

    "Die Kadetten Skarotty, Sontrai, Sabanetar und Konda zur Wachablösung!" meldete sich nun Marvin und alles was Koron denken konnte war das alte Sprichwort nachdem sich der Esel immer zuerst nannte.

    "Wurde auch Zeit." grollte es dann nach einer kurzen Stille und die Kadetten erhoben sich.

    "Viel Spass. Wenn ihr Glück habs wirds die langweiligste Nacht eueres Lebens." merkte einer der fremden Kadetten an. Koron kam er bekannt vor aber er konnte ihm keinen Namen zuweisen.

    Die Ablösung ging recht schnell von Statten. Man erklärte ihnen wo die Eingänge zum Drill Court waren und das sie das Shuttle nicht betreten durften.

    Danach ließ man die vier alleine und die Tür fiel mit einem lauten Knall dessen Echo durch den Court hallte zu.

    # Zeit: MD 02.0210
    # Ort: Drill Court

    Koron beendete gerade seine Runde und kam zu den anderen zurück.

    "Alles ruhig." meldete er und Marvin nickte nur. Ohne bissigen Kommentar diesmal. Sie alle waren ziemlich müde und Ben sperrte den Mund zu einem lauten gähnen auf. Koron fröstelte ein wenig. Ihm war kalt. Der Court wurde eindeutig nicht beheizt und die Außentemeraturen waren um den gefrierpunkt.

    "Dann geh ich jetzt." meldete sich Nolbar und wollte sich auf den Weg machen als ihnen das Geräusch einer zufallenden Tür entgegen hallte. Die vier erstarrten.

    "Ich dachte es wäre alles in Ordnung?" zischte Marvin und starrte Koron an.

    "Das war es als ich meine Runde gedreht habe." gab Koron zurück und zog seinen Phaser nachdem alle anderen ihren bereits in der Hand hatten.

    "Wir verteilen uns - ihr geht da rum, wir da und versucht nicht auf uns zu schießen." gab Marvin erneut den Ton an. Koron wechselte einen Blick mit Nolbar. "Sollte nicht einer beim Shuttle bleiben?" fragte Koron dann und sah wie Marvin zögerte.

    "Bitte, so wie du schießst wird es ohnehin besser sein wenn du hier bleibst." wandte sich Marvin nun an Koron und sah ihm in die Augen. "Dann geh du allein Nolbar." befahl er dann. "Der Feigling bleibt beim Shuttle."

    Koron biss die Zähne zusammen und veruschte sich nicht anmerken zu lassen wie sehr ihn das kränkte, stattdessen sah er zu wie seine drei Kameraden in der Dunkelheit verschwanden und ihn mit dem Shuttle alleine ließen. Schweiß bildetet sich auf Korons Stirn während er nichts weiter wahrnahm als sein eigenes Atmen.

    <nrpg: Dann erzähl mal wie es weiter geht ;) >

    </RPG>

    <SUM>

    # Zeit: MD 01.1650
    # Ort: 1800 Mission Street, San Francisco
    Koron und die anderen machen sich an die Wachablösung und stellen fest das sie ein Shuttle bewachen sollen.

    # Zeit: MD 02.0210
    # Ort: Drill Court
    Bislang war die Nacht ruhig doch dann schreckt ein Geräusch die Kadetten auf und sie trennen sich. Koron bleibt beim Shuttle.

    </SUM>

    ---

    submitted by

    Mac
    aka
    Cmdr. Jedediah Jones, Akademie Prüfer
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me
    Hi!
    Wie findest du das hier?
    Viel Spaß.
    ;)


    <rpg>
    # Zeit: MD 02.0212
    # Ort: Drill Court

    Koron war angespannt und wartete auf ein weiteres Geräusch. // Jetzt geht es los. // Dachte er. Dann hörte er ein leises piepen, wie von einem Gerät das Aktiviert wurde. Die Scheinwerfer die auf das Shuttle gerichtet waren, flackerten, dann gingen sie aus. // Dämpfungsfeld. // dachte Koron. // Verdammt. // Koron schoss aus der Hocke und nahm den Phaser fester. Er probierte zu schießen, jedoch gab der Phaser nur ein klägliches Summen zu Stande. Koron tastete mit der Hand am Shuttle entlang, bis er das Schott fand. Er stellte sich vor das Schott und wartete angespannt. // Wer in das Shuttle will, muss an mir vorbei. // Es meldete sich ein anderer Gedanke // Du glaubst doch nicht ernsthaft die aufhalten zu können, ich bitte dich. //

    Dann hörte er Schritte. "Ergeben sie sich! wer sind sie." sagte Marvin laut, er war ungefähr 50 Meter von Koron entfernt. "Hier her! ich... auch." hörte er Ben, dann war von ihm nichts mehr zu hören.
    "Ben? Ben." sagte Marvin. "Ben ist ausgeschaltet." sagte Nolbar der links von Koron war, er schätzte 40 Meter entfernt. "Ok, sie haben es nicht anders gewollt." sagte Marvin, während er in Richtung des Geräusches ging. Anscheinend schlich er, Koron hörte ihn nicht mehr.
    Plötzlich hörte Koron Kampf Geräusche "Koron! hilf uns." hörte er plötzlich Nolbar rufen. Der angesprochene rannte zu den Kampfgeräuschen, kam allerdings nicht weit. Eine tiefe Stimme sagte "Nicht so schnell." Dann wurde er von 2 Händen an den armen gepackt und hoch gehoben.

    "Was wollen sie?" fragte Koron. "Ich muss zugeben, dass Shuttle sieht interessant aus, aber ist so etwas nötig?" Eine tiefe Stimme knurrte "halt die Klappe Sternenflotte."
    // Anscheinend hatten wir kein Glück, dass ist keine ruhige Nacht. // Koron zog seine Beine an, und trat nach vorne, in die ungefähre Brust Höhe. Der fremde lachte, als der tritt von Koron an ihn abprallte.
    Dann wechselte der Fremde den Griff und Koron konnte sich nicht mehr bewegen. Marvin und Norbal kämpften immer noch.

    </rpg>

    Ich hoffe das ist genug und so in Ordnung.

    Lg. Chris.
    Passt :)
    Auch wenn die Handlung hier noch nicht beendet ist kann ich dich gern schon einmal auf unsere Mailinglisten setzen wenn du willst.
    Ich überlege mir inzwischen was dem armen Kadetten noch so passieren könnte ;)
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

    Überraschungen

    <RPG>

    # Zeit: MD 02.0220
    # Ort: Drill Court

    Koron konnte nicht erkennen was die Fremden taten. Der Griff der ihn umklammerte raubte ihm die Luft und er atmete keuchend. Dann erfüllte plötzlich ohrenbetäubender Lärm die riesige Halle. Der Griff um Koron lockerte sich. Er wand sich und gab seinem Angreifer einen kräftigen Tritt, an das Schienbein. Zumindest hoffte er das.
    Das Stöhnen des Angreifers ging in dem Lärm unter und Koron wand sich aus dem Griff und rollte sich unter das Shuttle.
    "Mach das aus!" schrie jemand. Koron hörte ihn nur dumpf da er sich die Ohren zu hielt.

    Plötzlich flammten Scheinwerfer in der Halle auf und tauchte alles in gleißendes Licht.

    Koron biss die Zähne zusammen und rollte sich auf der anderen Seite unter dem Shuttle wieder hervor. Der Lärm war ohrenbetäubend aber er hatte unter der Tribüne einen Phaser liegen sehen und das war sein Ziel.

    Mit dem Phaser in der Hand trat er dann auf die nun eher wehrlosen Angreifer zu. Er erkannte einen Cardassianer und einen Menschen. Den Phaser auf die beiden gerichtet trat Koron schließlich an das Shuttle und tippte auf das PADD das dort an einem Kabel hing.
    Der Lärm hörte sofort auf und Erleichterung machte sich breit.

    "Wer seid ihr und was wollt ihr mit dem Shuttle?" wollte Koron nun wissen, den Phaser auf den vermeintlichen Anführer gerichtet.

    "Hölle war das ein Lärm." kommentierte Marvin der nun mit einem humpelnden Norbal von der anderen Seite kam.

    "Gute Arbeit, Konda. Hätte nicht gedacht das deine Idee funktioniert." fügte Marvin anerkennend hinzu und Koron war ehrlich überrascht von diesem offenbar ernstgemeinten Lob.

    "Was machen wir jetzt mit denen hier?" wollte Koron nach einem kurzen Schweigen wissen und gab Marvin den Phaser.

    "Um die kümmere ich mich." erklang es da plötzlich von der Tribüne. "Computer, Programm Ende." befahl er dann und alles um Koron herum verschwand.

    "Sir?!" fragte er überrascht und auch ein wenig geschockt. Mit einem Holodeck hatte er hier nun nicht gerechnet.

    "Still gestanden Kadetten." grollte der Commander jedoch nur und die drei Kadetten gehorchten sofort.

    Jedediah sah jedem der drei für einige Atemzüge in die Augen.

    "Keine Sorge, Kadett Sontrai wurde ins Lazarett gebeamt. Er hat eine kleine Gehirnerschütterung. Die Sicherheitsprotokolle haben ihm schlimmeres erspart." erklärte er dann obwohl niemand ihn gefragt hatte wo Ben war oder was mit ihm passiert war.

    Koron atmete unmerklich auf. Also doch ein Test. Er hatte Recht behalten!

    Dann blieb Jedediah vor Koron stehen.

    "Das mit dem PADD war eine sehr gute Idee von ihnen Kadett Konda. Sie haben Ruhe bewahrt und ihren Kopf benutzt statt sich auf den Phaser zu verlassen. Ich hoffe sie behalten das bei wenn sie auf der USS Hephaistos ihren Dienst tun." erklärte der Commander und Koron blinzelte während er versuchte diese Informationen zu verarbeiten.

    "Dienst auf der USS Hephaistos, Sir?" fragte er nach als das alles nicht wirklich Sinn zu ergeben schien.

    "Genau. Sie werden der Einheit als neuer Chefwissenschaftler zugeteilt. Die Reise nach Deep Space Nine wird zwar ein wenig dauern aber ... Oh, und beinahe hätte ich das wichtigste vergessen." gab Jedediah gut gelaunt zurück.
    "Hiermit befördere ich sie in den Rang eines Ensigns mit allen dazugehörigen Rechten und Pflichten. Ihre Versetzungsorder sollte man ihnen bereits geschickt haben. Falls sie das feiern möchten empfehle ich die Bar schräg gegenüber, Ensign."

    Koron war zu perplex um sofort zu reagieren. In seinen Ohren rauschte es und so bekam er nur halb mit das seine beiden Mitstreiter ebenfalls befördert wurden.

    <nrpg: So nun kannst du ihn feiern lassen oder auch nicht ;-)>

    </RPG>

    <SUM>

    # Zeit: MD 02.0220
    # Ort: Drill Court
    Koron kann sich befreien während Ohrenbetäubender Lärm die Halle erfüllt und dann kommt alles anders als gedacht.

    </SUM>

    ---

    Mac
    aka
    Cmdr. Jedediah Jones, Akademie Prüfer
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me
    Hi!
    Ok, sehr guter schluss, aber ich hoffe ich interpretiere das richtig, dass der lerm geplant war?
    Wenn ja, dann hier unten ist dann das RPG.
    Hab jetzt auch die Mailinglisten abboniert.
    Vielen dank, hat spaß gemacht, ich würde vorschlagen, dass hier mit diesem RPG wir das abschließen oder?
    Sorry wegen Rechtschreibfehlern, hab ein wenig unter stress geschrieben.

    Hier das RPG:

    <rpg>
    # Zeit: MD 02.0934
    # Ort: Quartier von Koron

    Koron öffnete die Augen und wachte aus einem Traumlosen Schlaf auf. Er hatte leicht Kopfschmertzen.
    // Na zum glück habe ich nicht viel getrunken. // Dachte er, dann kamen die ereignisse wieder zurück. // Ich bin Ensign! // Sie waren nach dem der Commander sie entlassen hatte, in die Baar schreck gegenüber gegangen. Und Koron hatte sich von Norbal überreden lassen etwas zu Trinken und anzustoßen. Sie waren dort 2 Stunden gewesen. Nicht viele besucher waren in der Baar, jedoch hatte es Spaß gemacht und die kleinen Snacks waren auch gut gewesen. Sie hatten über die Prüfung geredet und Marvin hatte sich sogar entschuldigt für sein verhalten. Zwar glaubte Koron das sie keine Freunde geworden waren, aber es war besser als vor etwa 6 Stunden. Norbal und Koron hatten über die Idee geredet, die beide ausgehäckt hatten. Im laufe der Wache hatten sie sich das Shuttle angeschaut und Norbal als Ingenuer hatte etwas gefunden, was ihnen ermöglichte ein Padd für die Code eingabe für die Tür ein wenig um zu Konfigurieren. Dadurch war auch der höllen lerm entstanden. Marvin hatte den Energiedämpfer abgeschaltet, während die anderen abgelenkt waren.
    Warum der Energiedämpfer nicht auf das Padd reagiert hatte, wusste niemand so genau, aber Norbal hatte vermutet, dass die Energiesysteme des Shuttles davon nicht beeinträchtigt gewesen waren und das Padd war an die Energiesysteme angeschlossen worden.
    Nun reckelte sich Koron, es sollte schon heute Nachmittag los gehen, zu seiner neuen Einheit. // Was mich dort wohl erwarte? // Fragte sich Koron. Dann stand er auf und ging zum Replikator.
    Sein Zimmerkammarad war schon zum Dienst angetreten und Koron hatte man genemicht nach der Prüfung sich etwas auszuruhn.
    "Kakao mit Milch, mittel stark 60 °C." sagte Koron zu dem Computer. Dieser piepte bestätigend und das Getränk erschien im Replikator.
    Dann machte Koron sich fertig und trank sein getränk.

    # Zeit: DM 02.1513
    # Ort: Shuttlehangar

    Nun stieg Koron in ein Shuttle, den rest des aufenthalt hatte er dazu genutzt alle dinge zu erledigen die noch offen standen und sich von seinen wenigen Freunden zu verabschieden.
    Er setzte sich in das Shuttle und der Pilot startete. Amysiert bemerkte Koron das das Shuttle ähnlichkeiten mit dem Shuttle in der Simulation hatte.
    "Und wie lange brauchen wir nach DS9?" Fragte Koron den Piloten, der nicht viel redete. Es war ein Mensch-trill Hybriet.
    "2 tage. erwiederte dieser einsilbig. // Na super, naja ich denke das wird eine ruhige reise. // Und so, endete Korons zeit auf der Akademie und er wurde in den Weltraum entlassen, nicht ahnend das dieser einige überraschungen für ihn bereit halten würde.

    </rpg>

    <SUM>
    # Zeit: MD 02.0934
    # Ort: Quartier von Koron
    Koron wacht im Quartier auf, und denkt über die Prüfung nach.


    # Zeit: DM 02.1513
    # Ort: Shuttlehangar
    Koron steigt in das Shuttle und bricht auf, in seine ungewisse Zukunft.

    </sum>

    LG. Chris.
    Hi,

    ja wir können das hier damit beenden. Auch wenn die Reise nach DS9 eher 2 Wochen statt 2 Tage dauern würde aber sagen wir einfach er nutzt unterwegs einen Transwarp-Tunnel, dann passt das schon in die schreiberische Freiheit ;)
    Dann freu ich mich auf da Zusammenspiel auf der Hephaistos mit dir!

    Gruß

    Mac
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me