Star Trek Bücher

      Na ja Heyne war auch in den letzten Jahre nicht mehr sonderlich günstig. Ich erinnere mich da an die Starflettkadetten...die runde 10 DM gekosten haben für kaum 130 Seiten. Da ist Cross Cult durchaus fleixibel und erst an einer bestimmten Seitenzahl kosten die Bücher 15.00. aber derzeit auch nie drüber. Auch da war Heyne nicht sonderlich nett....(ich hab damals auch schon für ein 430 Seiten Taschenbuch 17.90 zahlen sollen.Und das schon zu Eurozeiten)

      Die Seitenzahlen darunter 12.90, was sie auch zu Zeiten der Euroumstellung bei Heyne taten. und der Verlag ist wesentlich kleiner, da zahl ich gerne noch etwas mehr und habe dafür ein gutes Angebot. Als Heyne aufhörte Star Trek Bücher zu verlegen...haben sie ja fast nur noch Reihen oder Shatner Bücher verkauft. Für mich die sich für Kirk nur dann intressiert, wenn da Spock oder Pille rumgeistert, ein Zustand der mich dazu verlässte keine Bücher mehr zu kaufen. Oder wenn nur noch im Schlussverkauf. Die Shatnerbücher sind auch die,die ich nicht komplett besitze, wenn ich sie auch alle gelesen habe. Sie sind einfach bis heute nicht mein Fall.

      Cross Cult bittet ganz gute Übersetzungen wie ich finde. Natürlich geht vieles verloren..aber das tut es bei Übersetzungen eigentlich immer. Weiss nicht ob du das Buch "Star Trek in Deutschland", kennst. Ich glaube darin aüßerte sich auch der Übersetzter für Deutschland. ich bin mir nur grad unsicher ob in diesem Buch oder woanders. Der machte auf mich einen ganz vernünftigen Eindruck und auch das er weiss, was er da übersetzt. Etwas was sicher auch nicht jeder kann.

      So zur neuen Grenze....hatte ich schon gesagt das sie neu aufgelegt wird? Und das ab 2011 es auch neue Bücher gibt die hier noch nie erschienen sind? Ich find das eine sehr gute Nachricht....weil ich finde auch die Reihe war wirklich gut umgesetzt.
      Jesus hat versprochen, es würde keine bösen Menschen mehr geben. Odin hat versprochen, alle Frostriesen zu töten. Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ICH KANN KEINE FROSTRIESEN ENTDECKEN!!!
      Hat mal jemand A Stitch in Time von Andrew J. Robinson gelesen?
      Ich habe das vor Jahren auf Englisch geschenkt bekommen und finde, dass es das beste DS9 Buch ist.

      Laut Amazon soll das sogar auf Deutsch erscheinen
      amazon.de/gp/product/3941248928

      Vielleicht ist das ja was für einen von euch?!
      Ich kann's nur empfehlen ;)
      ***
      Lt. (jg) Solana - Chief Medical, New Worlds
      Cdor. Saffron Kiyota - FKOM-OPS 5. Flotte
      Adm. Kaidan Hale - Spielervertreter im Rat
      Nabend Zusammen,
      Hat mal jemand A Stitch in Time von Andrew J. Robinson gelesen?
      Ich habe das vor Jahren auf Englisch geschenkt bekommen und finde, dass es das beste DS9 Buch ist.
      bisher hab ich es noch nicht gelesen, aber ich denke das sollte ich mal auf meine Liste setzen. Danke für den Link :)

      Liebe Grüße
      Lynn

      Soviel ich weiss wird sich die Deutsche Ausgabe verschieben.Da der dritte Band der Destinyreihe nicht wie geplant Anfang, sondern Mitte Oktober erschienen soll.

      Ansonsten....ich hab es leider immer nur in Auszügen lesen können, war aber damals schon schwer begeistert und freu mich es sehr bald komplett kaufen zu können. Guter Tipp, danke dir :)
      Jesus hat versprochen, es würde keine bösen Menschen mehr geben. Odin hat versprochen, alle Frostriesen zu töten. Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ICH KANN KEINE FROSTRIESEN ENTDECKEN!!!
      Also ich bin grade mittendrin in der Destiny Reihe und finde sie sehr gut. Hatte etwas Angst, das nur Borg drin vorkommen, weil so toll finde ich die Borggeschcihten dann doch wieder nicht, aber gerade die Geschichte um die Columbia ist sehr packend und auch die Verknüpfung der Crews Aventine, Enterprise und titan ist super.

      Bin schon gespannt auf die neuen Bücher, da kommt auch eines um Elim Garak, der ja auch in der Destiny Reihe auftaucht.

      Ansosnten finde ich die Vanguard Reihe super, die hat etwas von altem ST Feeling ohne Kirk, der mich ja eh meistens genervt hat.
      Nickt..ist es. Ich finde Heldentod bisher das Buch der "neuen" Reihe" das bei mir das gute alte Star Trek Gefühl von "Ich will mehr" wieder gebracht hat. Zudem trifft David Sven so fantastisch auf dem Punkt, dass man sich nur wundert und teilweise auch am schmunzeln ist. Etwas was ich an Peter David ehe sehr schätze. Nict umsonst gehört er zu meinen Favoriten der Star Trek Autoren und man merkt ihm den spass an, die unterschidlichen Chraktere zusammen zuführen.

      Guter Tipp....und das nicht nur wegen der Q Sache wirklich lesenswert.
      Jesus hat versprochen, es würde keine bösen Menschen mehr geben. Odin hat versprochen, alle Frostriesen zu töten. Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ICH KANN KEINE FROSTRIESEN ENTDECKEN!!!
      Nabend zusammen,

      ich weiß vielleicht ist das Buch, was ich jetzt gerade vorschlage recht alt, aber da ich es gerade Lese musste ich es hier einfach mal vorschlagen...

      Star Trek - The next generation "Imzadi I + II"

      Es lohnt sich wirklich diese beiden Bücher zu lesen. Besonders für die jenigen die eine schwäche für die Betazoiden haben, würde ich beinahe sagen ein Muss.

      Okayich gebe zu ich bin ein Betazoiden-Liebhaber :love:

      Liebe Grüße
      Amy

      Na ja auch für Nicht Fans dieser Story durchausein Vergnügen zu lesen und das sage ich, die nicht grad ein Fan dieser Wesen ist :D Danke für die gute Empfehlung :)

      So ich hab auch noch was im Schrank liegen..ok nee ganze Menge :) Aus Aktuellen Anlass und weil ich sie wieder einmal gelesen habe, gilt meine nächste Besprechung um "Der Teich" aus Klingonen Gambit, einer ersten Zusammenstellung von Fanstorys mit Vorworten aller Star Trek Größen der Classik Serie :) Und der Grund, warum ihr mich ertragen müsst, ist dieses Buch. :)

      Ok, um was gehts? Es ist eine Kurzgeschichte.

      Spock soll die "Exkalibur" finden, eine Art Waffe...er strandet dabei auf einem Planeten und ist von einem Kraftfeld eingeschlossen. Als er versucht etwas zu trinken, trifft er auf ein Mädchen, dass behauptete eine verzauberte Prinsssein zu sein und er ihre wahre Liebe. Er müsste ihr dazu nur in eine Höhle folgen und ihr so den erlösenden Kuss geben, da ein böser Zauberer sie eingesperrt hätte.
      Der sturste aller Vulkanier weigert sich natürlich an so einen Unsinn zu glauben und versucht lieber das Kraftfeld zu unterbrechen. Ob ihm das gelingt oder ob seine "Wahre Liebe" ihn schließlich doch überzeugen kann, ihr in die Höhle zu folgen....na abwarten :)

      Als ich die Story das erste Mal gelesen hab, dachte ich zunächt "Was soll das denn sein?" Ich muss dazu sagen, ich find Spock verliebt noch immer befremdlich..irgendwie passt das für mich nie so recht zusammen. Könnt aber auch sein, dass ich mit 15 dachte "Ey...der gehört mir " :love:
      Doch so unglaublich kitschig der Plot auch klingen mag, er ist es nicht,Ganz im Gegenteil.
      Da Spock hier eben nicht an einem Baum hängt und sich krank lach... Ganz im Gegenteil, der gesamte Text ist wunderbar humorig und trifft Spock so genau, wie ich es später selten gelesen habe. Spock bleibt sich treu und der ewige Skeptiker als den ich ihn sehe, bleibt er auch. Dazu ist das Ende wunderbar überraschend und bittersüss. Eine der besten Kurzgeschichten, die ich je gelesen habe und für jeden Vulkanierfan, eigentlich ein Muss. Wie fast das gesamte Buch Klingonengambit überhaupt, der Kirk, Pille und Spock schon immer mochte. Natürlich ist der Löwenanteil der drei groß, auch im Anbetracht des Alters der Storys. Aber mir dient das ganze auch immer noch als Inspirationsquelle für die SFG, weil ich nachdem Lesen, immer wieder was entdecke, dass ich auch für meine Figuren verwenden könnte.

      Wenn ihr es findet...kaufen....es lohnt sich :)
      Jesus hat versprochen, es würde keine bösen Menschen mehr geben. Odin hat versprochen, alle Frostriesen zu töten. Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ICH KANN KEINE FROSTRIESEN ENTDECKEN!!!