Ankunft Sternenflottenakademie

      Ankunft Sternenflottenakademie

      >RPG>
      Ort, Sternenflottenakademie
      Zeit: zur rechten Zeit am rechten Ort

      Endlich war sie an der Akademie angekommen. Sie war aufgeregt, ihr Herz pochte ihr Blut geriet in Wallung und ihre Pupillen waren erweitert. Sie begab sich zum Empfang wo sie bereits erwartet wurde. Sie bekam eine Zimmerzuweisung und wurde von einem der andern Kadetten der es sich zur Aufgabe gemacht hatte Neulingen den Weg zu erleichtern.

      "Guten Abend Kadett Nak ich bin Tomas und werde sie nun zunächst zu ihrem Zimmer geleiten und danach wenn sie es wünschen sie herumführen. Wissen sie schon welche Hauptfächer sie belegen werden?"
      Tomas musterte sie neue ausgiebig. Eine derartige Frau war ihr noch nicht untergekommen. Er hatte ihre spitzen Ohren bemerkt und ebenso ihre typtischen Gesichtszüge eines Klingonen. Er fragte sich innerlich wie es nur dazu kommen konnte, doch er wagte es nicht sie zu fragen da er sie nicht einschätzen konnte.

      Nak blieb ruig, soweit es ihr möglich war. Sie merkte durchaus das er sie sie wohl so richtig abjeckte. aber das war ihr nicht neu. Die Vulkanier die sie nicht kannten hatten es ebenso gehandhabt, wenn auch nicht so offensichtlich. Sie folgte ihm nickend, ehe sie ihm dann antwortete.

      "Danke das ist wirklich sehr freundlich Tomas, meine beiden Hauptfächer sind Sicherheit und Taktik, Nebenfach Navigation. Ganz so wie es mir wirklich gut liegt."

      Ihr Puls beruigte sich etwas. Sie sah sich auf dem Weg zu ihrem wohl bald neuen kurzweiligen zu Hause weiter um. Der Kampus hatte sich trotz des Abends noch nicht wirklich gelehrt. Das Treiben war lebendig nicht diese Ruhe welche sie sonst auf Vulkan erlebte. Es entlockte ihr ein Lächeln. Viele verschiedene Rassen, und auch sie würde man hier sicherlich respektieren. Endlich waren sie nun an der entsprechenden Türe angekommen. Sie bekam eine Art Berechtigungskarte, und Tomas reichte ihr noch die Lehrpläne für den nächsten Tag.

      "Ach ja sie sind nicht alein, es wird wohl nacher noch eine Kadettin zu ihnen stoßen, seien sie nett zu ihr"
      teilte Tomas noch mit, dann ging er. Sie sollte nun erstmal ihre Sachen auspacken. Das kleine Quatier war eher Spartanisch eingerichtet, und sie würde wohl nicht viel daran ändern. Sie hatte andere Dinge im Kopf. Sie schaute nach welches der Betten unbenutzt war und verpasste diesem dann eine andere Bettwäsche. dann sah sie auf ihre Kursunterlagen. Das würde wohl ziemlich hart werden. Sie legte sich aufs Bett und blickte an die Decke. Der neue Tag würde sicherlich nicht lange auf sich warten lassen und die andere Kadettin wohl auch nicht.

      <RPG>



      <rpg>

      Ort: Sternenflottenakademie
      Zeit: zur rechten Zeit am rechten Ort

      "Das muss ja wohl ein schlechter Scherz sein!", die Stimme war weiblich, sogar eindeutig, selbst wenn sie nicht über die Vorteile des vulkanischen Gehörs verfügt hätte, wäre es Nak unmissverständlich klar gewesen. Die Halbvulkanierin schaute über ihre Schulter, so dass sie in Richtung der Tür schauen konnte, dann schwang sie die Beine vom Bett und setzte sich auf.

      In der Türöffnung stand eine Gestalt, scheinbar weiblich, mit einer Frisur, für die man sicher locker eine Stunde im Bad stand. Außerdem war sie nicht dezent geschminkt, nein, sie schien fast in einen Farbtopf gefallen zu sein. Nicht, dass es nicht gepasst hätte sie ihren blonden Haaren und der Sternenflottenuniform mit den Rangzeichen eines Kadetts - aber es war eindeutig "too much".

      "Hallo", begrüßte Nak die Fremde und bemühte sich einen freundlichen Tonfall zu treffen, auch wenn sie sich nicht sicher war, auf was sich die vorherige Aussage der anderen Kadettin bezogen hatte - auf sie, das Zimmer, beides oder etwas ganz anderes.

      "Hi", kam es missbilligend von der anderen Kadettin, die ihre Tasche neben sich auf den Boden hatte fallen lassen und sie jetzt mit dem Fuß hinein schob, als wäre sie es nicht mehr wert, dass in der Hand getragen zu werden.

      "Ich bin Nak und wir teilen uns wohl -", direkt wurde Nak unterbrochen.

      "Margarete Johnson", erwiderte die Fremde hochnäsig und betrachtete die Halbklingonin kurz, bevor sie sich erneut in dem Zimmer umschaute. Ihre blauen Augen schienen alles andere erfreut zu sein über das, was sie sah - einschließlich Nak. "Wie soll man hier denn leben? Und lernen? Und dann muss man es auch noch teilen!"

      Nak kratzte sich kurz an ihrem linken Ohr. Sicher, das Zimmer war nicht riesig, aber durchaus angemessen, wie sie fand. Und unwillkürlich fragte sie sich, was ihre neue Mitbewohnerin wohl erwartet hatte. Schließlich waren sie hier, um zu Offizieren der Sternenflotte ausgebildet zu werden und nicht, um Urlaub zu machen.

      <rpg>
      You can't take the CNS from me...
      USS Eternity ▪ USS Raidon


      Der Klügere tritt nach!
      Slack!, trandoshanischer Krieger

      >RPG>

      Ihren Gedanken nachgehend lag sie auf dem Bett, ihre Zimmergenossinnen hatten wohl reichlich andere Interessen. Aber gut, das würde sich auch noch überleben. Wenn sie sonst Ruhe gewohnt war, so hatte sie nun Trubel um sich. Sie genoss es bis sie dann endlich einschlief. Sie hatte ganz vergessen den Wecker zu stellen, doch die anderen Kadettinnen hatten nicht vor in der Früh leise zu sein, so das Nak auch sicherlich wach wurde.

      Sie konnte sich das Schmunzeln über das wilde Treiben nicht verkneifen. Sie griff zu ihren Habseeligkeiten und begab sich ins Bad um sich schnell umzuziehn. Immer noch achtete sie darauf ihre Handschuhe anzulassen. Sie wollte kein Risiko eingehen. Ihre Haare hatten wieder diese struppige Form angenommen so da sie die Notwendigkeit sah ihre Haare anzufeuchten um sie dann entsprechend zu einem strengen Dut zu formen. Sie wollte Ordentlich aussehen, wenngleich sie wohl nie Schminke verwenden würde. Dafür gab es für sie keine Veranlassung. Sie reinigte ihre Zähne und ihr Gesicht, danach kontrolierte sie erneut ihre Uniform und ihre Handschuhe. Der Morgenapell würde wohl gleich losgehen.


      "Ohh Mann nun seh ich schon wieder so beschissen aus, das kann's doch echt nicht sein" tönte es neben Nak. Sie konnte es nur lustig finden."Dann sollten sie vieleicht einfach auf die Schmiere im Gesicht verzichten, damit ihre wahre Schönheit wieder zur Geltung kommt?" gab Nak von sich. Sie erntete einen bösen Blick, doch das juckte sie nicht sonderlich. Sie konnte nicht verstehen warum man sich so viel aus irgend welchen Verschönerungen sich etwas machte. Sie sah auf den Cronometer, und erkannte das sie sich beeilen sollte. Sie kontrollierte sich ein letztes mal und huschte dann ohne sich groß zu verabschieden aus dem Quatier mit dem Plan den sie bekommen hatte hin zum Ausbildungsplatz. Sie ging nicht, sondern sie joggte. Um sie herum wuselte es ordentlich. Sie war nicht die einzige die es eilig hatte. Noch war die Sonne nicht wirklich aufgegangen. Endlich erreichte sie den Trainingsplatz wo sich alle Neulinge gerade dabei waren sich in Rei und Glied aufzustellen. Sie reihte sich dazu und achtete besonders auf ihre Haltung. Sie durfte nicht auffallen auch wenn das wohl etwas schwierig sein durfte.

      >RPG>