Angepinnt BIO Joral Tegit

    BIO Joral Tegit

    Ensign Joral Tegit

    ALLGEMEINES

    CharName: Joral Tegit
    Spezies: Trill (unvereinigt)
    Geschlecht: männlich
    Geburtsjahr: 2392
    Geburtsort: SS Caldera (Forschungsschiff der Föderation)
    Eltern: (folgt)
    Geschwister: (folgt)
    Familienstand: ledig
    Ehe: /
    Kinder: /
    Größe: 182 cm
    Gewicht: 76 kg
    Hautfarbe: hell
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: grau-grün
    Frisur: Man Bun
    Wohnsitz: USS Raidon
    Rang: Ensign
    Posten: FLG
    Stationierung: Sternenflotte

    FÄHIGKEITEN
    Sprachen: Standard, Trill, sowie einige andere (Bruchstückhaft)
    Flugtraining: Shuttle, Runabout, Raumschiffe
    Sonstiges: Raumanzüge, 0G-Operationen
    Astronomie
    Astrogation

    (unvollständig)

    LEBENSLAUF
    Joral wurde 2392 an Bord der SS Caldera - einem Tiefenraum-Forschungsschiff der Föderation - geboren. Da war das Schiff bereits 3 Jahre auf einer privaten, zum Teil von der Föderation finanzierten, mehrjährigen Mission unterwegs. Jorals Mutter war für Astro-Kartografierung verantwortlich, während sein Vater offiziell als Zivilist an Bord war. Tatsächlich kümmerte er sich jedoch "in seiner Freizeit" um die Technik der Schuttles.
    Praktisch seine gesamte Kindheit verbrachte Joral an Bord der SS Caldera, nur unterbrochen von gelegentlichen Ausflügen zur (für ihn fremden) Planeten. Seine Spielgefährten waren Hologramme und auch seine schulische Ausbildung erhielt er größtenteils auf diese Weise.

    Erst kurz vor Jorals 16. Geburtstag war die SS Caldera wieder zur Erde zurückgekehrt. Er überredete seine Eltern, auf dem Planeten bleiben zu können, um dort seinen Schulabschluss zu machen und anschließend auf die Sternenflottenakademie gehen zu können.
    War Joral bis dahin immer nur "der Sohn von", musste er nun das erste Mal wirklich er selbst sein und lernen, wie man unter Menschen (und anderen Völkern) lebt. Natürlich hatte er in all den Jahren eine Menge Kontakt zu Spezies gehabt, die wohl die wenigstens seiner Klassenkameraden ihr ganzes Leben zu Gesicht bekommen würden, aber das waren immer nur Fremde gewesen, immer nur für einen kurzen Moment. Den Rest der Zeit verbrachte er mit denen "die schon immer da waren". Aber auf der Erde musste der junge Trill lernen, dass es das Unbekannte nicht nur dort draußen im All, sondern auch auf einem Planeten, ja sogar in einer kleinen Stadt gab.
    Zuerst hatte Joral Berührungsängste, bis er erkannte, dass es dafür keinen Grund gab. Er war nicht besser oder schlechter als andere, nur... ein wenig anders. Für ihn waren viele Dinge fremd, die für seine Mitschüler völlig alltäglich waren, aber dafür konnte er von Dingen berichten, die anderen staunen ließen. Und so verflog die anfängliche Zurückhaltung sehr schnell und Joral betrachtete die Erde als etwas, womit er sich auskannte: Als eine Forschungsmission in einen unbekannten Raum. Und natürlich gehörte der Erstkontakt zu einer solchen Mission auch dazu.

    (unvollständig)

    MEDIZINISCHES PROFIL
    (folgt)

    PSYCHOLOGISCHES PROFIL
    Joral ist neugierig und aufgeschlossen. Berührungsängste - auch gegenüber unbekannten Spezies - kennt er nicht. Unterschiede zwischen den Völkern sind für ihn etwas selbstverständliches und kein Grund, wegen irgendwelcher Eigenheiten eine Wertung abgeben zu müssen. Da er auf einem Schiff im All aufgewachsen ist, sieht er das Universum als solches als seine Heimat an. Er fühlt sich keinem Planeten oder Volk in besonderem Maße zugehörig.

    Joral ist sehr (fast schon übertrieben) selbstbewusst und lässt manchmal ein angebrachtes Maß an Zurückhaltung vermissen. Durch seine Kindheit hat er gelernt, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt, manchmal dauert es nur etwas, bis man sie gefunden hat.
    Auch ist er der Meinung, jede Person kann wichtig sein, auch wenn man das im Augenblick vielleicht noch nicht erkennt. Daher sollte man seine etwas oberflächlich wirkende Art nicht falsch bewerten - seine "Crew" ist seine Familie und für dir würde er alles tun. Jeder muss sich auf den anderen verlassen können, wenn es darauf ankommt.

    (unvollständig)

    HOBBIES
    Fliegen, Parties

    (unvollständig)

    DIENSTLAUFBAHN

    2392
    Geburt an Bord der SS Caldera
    2410
    Aufnahme an der Sternenflotten-Akademie
    2415
    Versetzung auf die USS Raidon
    "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt."
    Richter Aaron Satie, StarTrek: The Next Generation

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Purzelkater“ ()