Lilith Morris

      Lilith Morris

      Aloha

      Hier können wir gemeinsam ein paar erste Spielzüge starten. Dafür eignet sich meistens die Zeit zwischen Abschlussprüfung und Abreise. Oftmals erzählt das Einstiegs-RPG auf der Einheit auch den Reiseweg.

      Hier soll vor allem geschaut werden, wie du mit deinem Charakter zurecht kommst, wie du ihn spielen willst und als kleine Hilfe, wie die RPG Konventionen aussehen sollen. Wir sind da aber bei weitem nicht mehr so krass drauf wie früher, was das angeht.

      Alonsy

      <RPG> {markiert den Beginn eines RPG}

      Zeit: SPD 00.0125 {SPD = SoapDate; Hier deutet man an, wann die Szene beginnt. Jeder, der an dieser Szene weiterschreiben will wird die Zeit, die die Szene dauert ungefähr abschätzen und daran anknüpfen. Wenn die Szene jetzt ungefähr 5 Minuten dauert dann ist die nächste Erzählung aus dem Bereich um 0130. Dementsprechend können Chars zu dem Zeitpunkt auch nicht an zwei verschiedenen Orten sein.}
      Ort: Erde, Sumpfgebiet in der Nähe von New Orleans {Wo?}
      Nach Personen wird sehr selten bis gar nicht aufgeschlüsselt, da Spieler oftmals dazu tendieren nur Plots zu lesen, in denen die eigenen Charaktere drin vorkommen. Das kann aber im Endeffekt für Probleme sorgen...


      Die dicken Regentropfen haben ihre Kleidung bereits stark durchnässt gehabt. Schlamm drückte sich an DEN Fingern vorbei. Es schien ihr, als würde der Boden sie mit Freude einsamen. Die Stiefel ihres Drillseargent spritzten ihr den Dreck ins Gesicht, als er vor ihr stehen geblieben war.
      "Siebenunddreißig! Achtunddreißig! Neununddrei- Tiefer Morris! Ich will, dass ihre Nasenspitze den Morast nicht nur berührt. Sie sollen den Dreck fressen!", rief der Drillseargent Lilith zu, die im von tagelangen aufgeweicht Sumpfboden ihr letztes Nachttraining vor den Abschlussprüfungen absolvierte.

      "Sir, Ja, Sir", quälte sie zwischen ihren Zähnen hindurch. "Ich kann sie nicht hören, Kadett!"
      "Sir, Ja, Sir!", rief sie aus, nachdem sie sich erneut hochgedrückt hatte.

      Das Abschlusstraining von Drillseargent Myers war berüchtigt. Es war Usus die Kadetten vor den Prüfungen eine körperliche und geistige Pause zu gönnen, um sicher zu gehen, dass sie zu Höchstleistungen bereit wären. Nicht so Myers. Der Veteran aus dem Krieg gegen das Dominion fand, dass nur ein geschundener Kadett bereit war die Prüfungen abzulegen. Sie waren zwar müder als ihre Kontrahenten, aber dadurch auch bedachter in ihren kraftzährenden Aktionen. Sie würden auch als Gruppe besser aufeinander Achten und keinen Schritt zu viel machen. Die Erfahrung lehrte ihn, dass Sie sich mehr darauf als Gruppe weiterzukommen konzentrierten und die gegenseitige Müdigkeit auffangen wollen. In gewisser Weise waren die müden Kadett dadurch wacher als ihre Gegner im kommenden Kriegsspiel. Kälte, Nässe, Dreck. Es würde ihnen weniger Probleme bereiten sich darauf einzustellen, wenn sie erst noch vor zwölf Stunden durch den Morast gekrochen sind, statt die letzten drei Tage die Beine hochgelegt zu haben und sich sonst was geschaukelt zu haben. Myers war davon überzeugt und die geringe Durchfallquote in seinen Zügen sprach für seine Methoden.

      "Sechzig! Sehr gut! Auf die Beine Kadetten!" Myers stellte sich vor seinen Trupp auf und betrachtete die zukünftigen Marines. Viele waren weiter gekommen, als er ihnen anfangs zugetraut hatte. Vor allem diese rothaarige. Geschickt mit Waffen, aber körperlich war sie stark hinten dran. Dennoch hat sie sich gemausert, aber manches Mal fehlte ihr noch der Biss. "Auf der Stelle marschieren!", rief ein weiterer Ausbilder, während sich Myers bereit machte. "Morgen werdet ihr euch eurer Abschlussprüfung stellen! Sie wird hart. Aber nicht so hart wie mein Training!" Er lachte kurz, laut und impulsiv. "Blick nach links! Blick nach rechts! Augen gerade aus. In den nächsten vierundfünfzig Stunden werdet ihr euch nicht nur auf euch verlassen, sondern auf jeden einzelnen in der Kompanie und Gnade euch Gott, wenn nur einer von euch durchfällt, werde ich persönlich dafür sorgen, dass ihr euch gewünscht hättet nie etwas von den MACOs gehört zu haben!"

      Zeit: SpD 01.0210
      Ort: Westpoint, Duschen

      "Scheiße tut mir alles weh", quittierte Dino die letzten Stunden, als er sich neben Lilith unter die Dusche stellte. "Stell dich nicht so an", klatschte es auf den Rücken des Italieners, so dass sich alle Duschenden umdrehten. "Lass den Scheiß Bran!", rief er dem Andorianer zu, dessen riesige Hand auf dem Rücken des Menschen einen dunkelroten Abdruck hinterlassen hatte. "Bist nur sauer, dass es nicht sein Schwanz auf deinem Hintern war!", rief ihm Joe vom anderen Ende des Raums zu, was zu Gelächter führte. "Keinen Neid Joe! Du bist die Nächste", die Antennen von Bran zuckten kurz auf und in die Richtung der Engländerin, die ihn mit einem Lachen deutete, er solle es nur versuchen.

      "Wie stehts um unsere Waffen Lil", Dino widmete sich wieder der schönen Rothaarigen neben sich, die gerade das Wasser wieder abgedreht hatte und mit ihrem Handtuch anfing sich abzutrocknen. Im Raum wurde es kurz stiller, damit man Lil reden hörte. "Ich habe sie alle durchgecheckt und vorbereitet. Die Energiepacks sind voll geladen, Visiere sind justiert und", die Nordamerikanerin lächelte, wie eine Raubkatze, "außerdem ist es mir gelungen an den Kompressionsgewehren den Streustrahl so einzustellen, dass er fünf Ziele auf Einmal anvisiert statt in die leeren Räume dazwischen zu feuern und somit Energie zu verschwenden. Aber seid vorsichtig damit, durch die Kompression hat das Gewehr einen stärkeren Rückschlag erhalten. Nutzt es also nicht zu oft, wenn ihr eure Schulter die nächsten Wochen noch spüren wollt."

      <NRPG: Hepp :)> {NRPG - Non RolePlayGame: Signalisiert, dass hier Text vom Schreiber selbst ist. Können Anmerkungen jeglicher Art sein. In diesem Fall wird mit dem "Hepp" gemeint, dass ich dir den "Staffelstab" überreiche. Das werdet ihr aber im anderen RPG sicherlich auch so gehandhabt haben, oder?>

      </RPG> {markiert das Ende eines RPG}

      <SUM> {fasst noch einmal die einzelnen Plots kurz zusammen. Das hat den Hintergrund, dass wir ein Logbuch führen, bei dem man sich nochmal schnell nachlesen kann, was bislang passiert ist oder wenn man ein RPG sucht.}

      Zeit: SPD 00.0125
      Ort: Erde, Sumpfgebiet in der Nähe von New Orleans

      Lilith hat noch ein letztes Abschlusstraining vor der Abschlussprüfung zu absolvieren.

      Zeit: SpD 01.0210
      Ort: Westpoint, Duschen

      Dino, einer aus Liliths Trupp, will in Erfahrung bringen, wie es um die Waffen des Trupps steht.

      </SUM>


      Ja, meine Damen und Herren, wenn alle Stricke reißen, dann kann man sich nicht mal mehr aufhängen
      Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy

      "Eine versaute Fantasie ist ein unendliches Fest!"
      W. Shakespeare

      "Wir sind im Auftrag des Herren unterwegs."
      Blues Brothers
      Ich klink mich mal ein :)

      Ist tatsächlich so. Allerdings müssen sich andere Spieler an deine Vorgaben aus der Bio halten und dürfen keine krassen Veränderungen vornehmen oder Geschehnisse passieren lassen. Aber an sich wäre es ja lahm, wenn unsere Charaktere nie bei anderen Zügen dabei wären und daher keine Interaktion mit den anderen Spielern möglich wäre.
      Danke fürs Einklinken.

      Genau so ist es. Das EMAIL-RPG ist an sich eher kooperativ angehaucht, weil die Mails im Regelfall auch um einiges länger sind als die Forenbeiträge.

      So kann ich zwar ein RPG schreiben, dass drei Seiten meinen Charakter in einem Gespräch mit einem anderen Charakter agieren lässt, es bringt die Story im Zweifel aber nicht voran, wenn ich jegliche Antworten dem anderen Spieler überlassen muss.

      Stellen wir uns das Szenario eines romantischen Dates vor. Ein Date ist oftmals sehr auf Dialog ausgelegt, also zumindest hatte ich früher die Angewohnheit mit meinen Dates zu sprechen xD. Dürfte ich deinen Charakter nicht spielen, dann könnte ich das Date immer nur mit zwei, drei Sätzen beschreiben, weil sich dann wieder die nächste Antwort deines Charakters fehlen würde, die ich ja theoretisch nicht schreiben dürfte.

      Dadurch, dass wir aber in Kooperation spielen darf ich deinen Charakter auch spielen. Habe allerdings Grenzen zu beachten (schwerwiegende Verletzungen, Tod, ungewollte Schwangerschaften oder sonstiges) und muss im Zweifelsfall mit dem Besitzer des Charakters per PM abklären ob ich mein vorgesehenes Ende schreiben darf oder nicht.

      Oder aber ich werfe dir einen Ball zu und du entscheidest, ob die beide noch einen Film schauen oder ob der Film schon lange uninteressant ist. :D
      Ja, meine Damen und Herren, wenn alle Stricke reißen, dann kann man sich nicht mal mehr aufhängen
      Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy

      "Eine versaute Fantasie ist ein unendliches Fest!"
      W. Shakespeare

      "Wir sind im Auftrag des Herren unterwegs."
      Blues Brothers
      Und nun quatscht dir noch mal wer in dein Thema rein. :)

      Früher habe ich auch ganz klassisch Foren RPGs gespielt und
      dort ist es ja eher ein "NO GO" einen anderen Char zu bewegen.

      Irgendwie bin ich dann hier gelandet und hatte in etwas dieselbe
      Frage wie du auf der Stirn stehen und das etwa an derselben Stelle meiner
      Bewerbung.

      Ich für meinen Teil, habe mich extrem schwer getan als ich
      hier angefangen habe und bestimmt auch eine ganze Weile gebraucht um das
      Prinzip voll und ganz umzusetzen und selbst jetzt habe ich noch Momente in
      denen ich mir gedanklich selbst im Weg stehe, ABER ich glaub ich würde nie
      wieder etwas anderes spielen.
      ​Diese Art des Schreibens bietet einfach so viele wundervolle Möglichkeiten,
      die durch die netten Spieler noch unterstützt werden.

      Wenn man erst einmal voll und ganz verstanden hat wie es
      läuft, hat man so unglaublich viele Möglichkeiten und kann sich viel aktiver in
      den Geschichten bewegen, was aber nicht heißt das man immer MUSS.

      Am Anfang hatte ich sehr viel Hilfe und viele Leute standen
      mir mit Rat und Tat zur Seit (an der Stelle kann ich dann mal erwähnen, dass es
      hier nur nette Spieler gibt, die alle gern helfen).

      Was mir am Anfang besonders geholfen hat ist die Option
      eines CO- Post, man schreibt einfach einen Post mit einem anderen Spieler
      zusammen und am Ende schickt ihn dann einer als Mail über den Verteiler – das ist
      dann fast so etwas wie ein „normales Foren“ RPG.

      Im Prinzip hast du die Möglichkeit die unzähligen NPCs in
      deiner Post einzubauen, so ähnlich wie du es sicher kennst und wenn du magst
      dann nimmst du einfach Chars statt der NPCs und hoffst dass alles gut passt.

      Bis jetzt hat sich bei mir noch Niemand beschwert und ich
      bin auch kein Kernphysiker.

      Zusammenfassend einfach mal ausprobieren - ich kann es nur empfehlen.

      Lilith Morris schrieb:

      Ich hab da eher ein arges Problem mit, wenn jemand anders meinen Charakter mitspielt :thumbdown:


      Wir können es gerne versuchen, aber ich denke, dass es dann doch sehr schwer wird und auch RPG geben wird, in denen dein Charakter unweigerlich gezogen werden müssen.
      Ja, meine Damen und Herren, wenn alle Stricke reißen, dann kann man sich nicht mal mehr aufhängen
      Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy

      "Eine versaute Fantasie ist ein unendliches Fest!"
      W. Shakespeare

      "Wir sind im Auftrag des Herren unterwegs."
      Blues Brothers

      Lilith Morris schrieb:

      Ich hab da eher ein arges Problem mit, wenn jemand anders meinen Charakter mitspielt :thumbdown:

      Ich habe auch eine "Klinke" :P

      Das EMAIL-RPG ist an sich eher kooperativ angehaucht
      ist fast schon ein wenig untertrieben. ^^

      Schreibst du alleine ein RPG schickst du das Ergebniss gleich an den entsprechenden (Yahoo-Groops)Verteiler. Fertig. m.E. aber einseitig und öde.

      Was viel mehr Spaß macht, geht anders. 2 oder mehr Spieler schicken sich gegebseitig das RPG zu und jeder setzt fort oder fügt ein wie er/sie mag. So lernt man sich auch gegenseitig kennen und weiß was der andere möchte und wie er seinen Charakter spielt. Wir nennen das CoPo. Erst das fertige RPG wird dann von einem der Beteiligten auf den Verteiler geschickt.
      Bei CoPo besteht akute Suchtgefahr :D
      CWI Ens. Ortrichk Lertary USS-Odyssey - OPS Ens. Chr’is „Christine“ Slach’k - Müller USS-Raidon

      Es gibt keine doofen Fragen. Nur doofe Antowrten! :P

      Migbigmagic schrieb:



      Bei CoPo besteht akute Suchtgefahr :D


      Sollte aber die Ausnahme bilden und nicht jeder mag Copos :P
      Ja, meine Damen und Herren, wenn alle Stricke reißen, dann kann man sich nicht mal mehr aufhängen
      Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy

      "Eine versaute Fantasie ist ein unendliches Fest!"
      W. Shakespeare

      "Wir sind im Auftrag des Herren unterwegs."
      Blues Brothers
      Lilith, das ist schade, aber es sind nun mal verschiedene Spielweisen und wenn du dich nicht damit anfreunden kannst, dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig... Ich hoffe dennoch, du findest bald ein RPG, was deinen Erwartungen entspricht :)
      Ja, meine Damen und Herren, wenn alle Stricke reißen, dann kann man sich nicht mal mehr aufhängen
      Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy

      "Eine versaute Fantasie ist ein unendliches Fest!"
      W. Shakespeare

      "Wir sind im Auftrag des Herren unterwegs."
      Blues Brothers