SFG Universal Map - Sektoren der Föderation, Flottenstruktur

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    bist du dir dir da sicher? Ich habe mal was von 3000 bei der Milchstraße gelesen.

    Und 1000 LY sind ja auch schon ne große Hausnummer. Wenn man bedenkt, dass es selbst mit diesen mächtigen Warp-Antrieben mehrere Monate braucht, um hunderte von LY zu durchfliegen.

    mfg,
    Daniel
    “Turpe est aliud loqui, aliud sentire.” (Es ist schändlich etwas anderes zu sagen, als man denkt. )
    - Seneca

    -----
    RKOM Mitarbeiter
    -----
    RPG-Charakter(e):
    Lt. (jg.) Travor Vadar - Gastspiel CM USS Gorch Fock (inaktiv)
    Ich glaube, es ist gar nicht so klar, wie die Dicke definiert ist. Die Dichte der Sterne wird nach außen hin wohl einach immer geringer werden, nicht einfach irgendwo sofort auf Null fallen. Die Dicke zu messen ist sicherlich auch schwierig. 3000 Lichtjahre könnte also auch sein. Beim Googlen eben habe ich diverse Angaben gefunden, manchmal 1000, teilweise 2000, und auch 3000 Lj. Darauf kommt es hier aber auch nicht wirklich an, denke ich. Die Dichte der Sterne wird auf alle Fälle so gering sein, dass man eine Projektion aller Sterne auf eine Ebene machen kann, ohne dass sie sich überschneiden.
    By all means let's be open-minded,
    but not so open-minded that our brains drop out.


    Cmdr. Dejah Tacra, EO/CWI USS Explorer
    Lt.(jg) Salia, sCWI USS Explorer
    Ich bin da nicht so sicher. Das sich die Erde in einem Spiralarm befindet rechne ich schon mit einer entsprechenden "höhe" und "tiefe"... hinzu kommt ein weiterer Fakt... das was ich als 0 Ebene bezeichnet ist NICHT die Nullebene des galaktischen Kerns ... ich habe leider keine Infos gefunden ob und wie die Erde in Bezug zur Mitte des galaktischen Kerns liegt.

    Nimmt man den galaktischn Kern als 0 Ebene dann vermute(!) ich, dass die Erde liegt da drüber... also im Plus-bereich... was bedeuten würde das die Dichte der Sterne auf unserer SFG Karten in der Minus-Ebene zunimmt, da man sich dort der Mitte des Spiralarms nähert, dass sie aber nach oben (über die Erde) abnimmt, weil man da den Spiralarm in dem wir liegen immer weiter verlässt.

    Wenn jemand Infos oder eine Ahnung hat wo die Erde in Bezug zum galaktischen Kern hat, bitte sofort melden!
    Wie gesagt in einer Ad hoc Bilderrecherche habe ich nichts gefunden....


    [Blockierte Grafik: http://www.bildwoerterbuch.com/images/all/milchstrasse-263070.jpg]

    Edit; Wikipedia hatte zumindest folgende Info:
    "Das Sonnensystem umläuft das galaktische Zentrum nicht auf einer ungestörten ebenen Keplerbahn. Die in der Scheibe des Milchstraßensystems verteilte Masse übt eine starke Störung aus, so dass die Sonne zusätzlich zu ihrer Umlaufbahn um das Zentrum auch regelmäßig durch die Scheibe auf und ab oszilliert. Die Scheibe durchquert sie dabei etwa alle 30 bis 45 Millionen Jahre einmal.[15] Vor ca. 1,5 Millionen Jahren hat sie die Scheibe in nördlicher Richtung passiert und befindet sich jetzt etwa 65 Lichtjahre (ca. 20 pc)[16] über ihr. Die größte Entfernung wird etwa 250 Lichtjahre (80 pc) betragen, dann kehrt sich die Bewegung wieder um.[15]"

    Wenn ich das richtig lese befindet sich die Erde derzeit ca.65 Lichjahre über der Null Ebene des galaktischen Kerns. Das problem ist, dass ich annahme das nicht nur die Erde so osziliert, sondern der gesamte Spiralarm... das heisst ob wir nun oben, unten oder halbwegs in der Mitte des Spiralsams liegen ist das damit immer noch unklar. ?(

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ToVa“ ()

    Puh, so genau wollt Ihr das nehmen? Ich glaube, die Oszillation der Erde um die galaktische Ebene herum können wir getrost vernachlässigen, ebenso dass sie nicht genau in der Ebene liegt (auf dieser und dieser Seite steht übrigens etwas von 20 Lichtjahren, nicht Parsecs, aber das ist für unsere Zwecke auch egal, denke ich). Auf der zweiten Seite gibt es auch nette Bildchen und Erklärungen zur Position der Erde, z.B.
    [Blockierte Grafik: http://biocab.org/Cosmic_Cloud-Solar_System-Milky_Way_op_784x588.jpg]
    By all means let's be open-minded,
    but not so open-minded that our brains drop out.


    Cmdr. Dejah Tacra, EO/CWI USS Explorer
    Lt.(jg) Salia, sCWI USS Explorer
    Draufsichten von der Galaxie zu finden ist nicht schwer. Mir ging es aber um was anderes, ich habs mal skizziert;

    [Blockierte Grafik: http://img515.imageshack.us/img515/9630/armyo.jpg]
    Die Frage ist, wenn man einen Durchschnitt durch den Spiralarm macht in dem wir uns befinden, wo wir liegen... das was die SFG Karte ist (also die 0 Ebene die sich an der Erde ausrichtet, könnte oben liegen (rot), die Erde könnte im Spiralarm aber auch "unten" liegen (blau)... aus dieser Frage leitet sich nämlich etwas potentiell wichtiges der ab, und zwar;

    Wir hoch ist die Ausdehung der Föderation nach unten in der Y Achse? Wie hoch kann sie überhaupt sein bevor wir unseren Spiralarm verlassen (1000 LJ in Minus Y Richtung wäre zB je nach Lage der Erde (blau) unwahrscheinlich).

    Und für die Karte hätte das auch Auswirkungen: Muss man über der Erde mit mehr Sternen, also auch mehr bewohnten Planeten rechnen oder drunter?

    Diese Fragestellung ergab sich daraus:
    Die Dichte der Sterne wird auf alle Fälle so gering sein, dass man eine Projektion aller Sterne auf eine Ebene machen kann, ohne dass sie sich überschneiden.
    Würde die Erde zB wie von mir vermutet eher oben liegen (rot) dann hätten wir eine 0 Ebene mit einer eher geringen Sterndichte... Wir müssten also damit rechnen das die Sterne nach "unten" deutlich zunehmen. Oder?
    Hallihallo,

    die genaue Struktur der Spiralarme der Erde ist im Moment noch aktuelle Forschungsgebiet. Es gibt Zwei-, Drei-, und Vier-Arm-Modelle.

    Schau Dir zum Beispiel mal folgendes Paper an: iopscience.iop.org/1538-3881/1…/1538-3881_135_4_1301.pdf
    Das versucht, eine Zusammenfassung des aktuellen Wissens zu liefern, oder jedenfalls des Wissens von 2008.

    Auf Seite 1305 ist eine Karte der Armstruktur, nach der die Sonne nicht einmal in einem der Spiralarme liegt, sondern in einer lokalen Ansammlung von Sternen, die nicht groß genug für einen Arm ist.

    Ob die Sonne nun über unter unter der galaktischen Ebene liegt, habe ich leider nicht herausfinden können. Allerdings sind 60 Lichtjahre im Vergleich mit 1000 Lichtjahren Gesamtdicke so wenig, dass Du wohl einfach annehmen darfst, dass über und unter der Sonne gleich viele andere Sonnensysteme sind.
    By all means let's be open-minded,
    but not so open-minded that our brains drop out.


    Cmdr. Dejah Tacra, EO/CWI USS Explorer
    Lt.(jg) Salia, sCWI USS Explorer
    ok, dann haette ich gern ein subraum-Katapult! :P

    Naja, 3D Wolken darzustellen ist net das Problem... nur muss es wer 'erstellen' Also ne Art Schnittmuster machen und das ist schwiegig, da es vond en meisten Voelkern nur eben 2-3 Ansichten gibt und keiner weiss, wie das wirklich in 3d aussieht...
    [Blockierte Grafik: http://img8.imageshack.us/img8/5894/12x12cnt2.jpg]


    so, das ist eine der letzten Versionen der SFG/STO Map... viel mehr werde ich vorläufig nicht dran machen... die Karte ist eine Kompromiss der in weiten Teilen zugunsten der SFG ausgefallen ist - nicht wiel wir so toll sind, sondern weil ich die STO Map wirklich im Verdacht habe das Universum bewusst so eingeschrumpft zu haben das man es eben spielbar "befliegen" kann in STO. Dennoch habe ich auch einige (zumindest für mich) schmerzliche Kompromisse gemacht...

    ... ok, schauen wir mal, was ist neu,
    • im Kerngebiet der Föderation befindet sich jetzt andeutungsweise das ominöse Transwarpnetzwerk... es verbindet bislang nur 4 Punkte (Memory Alpha, Alpha Centauri, die Erde, Vulkan) die eh so dicht aufeinanderliegen das Flugzeiten da eh nie RPG relevant waren... einzig wirklich "verbürgter" Fakt dieses Netzwerkes ist Alpha Centauri (STO) aber ich nahm einfach an, dass wenn man schon AC anschleisst man zumindest auch Vulkan mit anbinden würde und Memory Alpha hat einfach die Achse vervollständigt
    • rechts neben Sol und Vulkan sind nun einen ganze Reihe Planeten aufgetaucht... Bolarus, Regulus, Argelius, Aelas, Donatu... die stimmen alle mit STO überein... Planeten die in der SFG zu widersprüchlich waren aber in STO verzeichnet sind habe ich erstmal rausgelassen (zB Betazed)... einziger Kompormiss den es hier gibt ist Regulus... den habe ich so eingezeichnet wie STO es vorgibt und wie auch der real existente (das Sternsystem gibts wirklich) Abstand wäre... in der SFG ist der "kürzer"... hier haben Physik und STO also gewonnen...
    • ich habe einige Raumsektoren umrandet, die sowohl in der SFG als/oder auch STO wichtig sind... so sieht man weit hinter der Erde blass den in der Tiefe liegenden Daitek Sektor (SFG)... auch das Hromi Cluster habe ich eingezeichnet... seine Lange weicht leicht von der ursprünglichen SFG Lage ab, genauso wie von der STO Lage... es ist ein Kompromiss der hinhaut wenn man davon ausgeht das der Sektor nicht zu klein ist... also weder STOler noch SFGler dürften sich total die Augen reiben es dort wiederzufinden.
    • oberhalb von New Espen haben sich zwei Systeme angefunden... Sigma Iota, Cirea... und das DeLaure Cluster... das sind reine SFG Daten... damit die Karte unten nicht so leer ist.
    • ganz oben in der Karte ist die Sigma Route (der Avalon) dazugekommen... reiner SFG Fakt.
    • wo die SFG keinerlei Daten lieferte un dwo ich mich immer wirklich schwer getan habe ist die Quadrantenachse... zwischen Alpha und Betaquadrant... Ich habe auch die jetzt eingezeichnet, so wie STO es vorsieht und auch viele andere Karten... nämlich das die Erde genau auf der Quadrantengrenze liegt (wie dieser riesge Zufall erklärt wird ist mir allerdings völlig unklar) was zB dazu führt das Vulkan und Andor jetzt im Beta Quadrant liegen... also hier habe ich mich mit Bauchschmerzen und einem grossen Seufzen mangels anderer verfügbarer Daten der Masse angeschlossen.

    Fazit: Die Karte dürfte jetzt sowohl STO als auch SFG Interessen in grossem Umfang entgegen kommen... einige Planten und wo diese genau liegen ist immer noch streitig (Betazed, Quonosm Bajor) - hier habe ich mich eher an der SFG Map orientiert, da ich eben die STO Karte für künstlich verkleinert halte. Andererseits geht die STO Map auch nicht unter... darinbefindliche Quadranten und Planeten lassen sich bei uns git wiederfinden, liegen oft gleich... und wenns Unterschiede gibt, gerade in den Ausdehnungen der Grossmächte sind die gute damit erklärbar das ja die Tiefenraumausdehung auch anders verlaufen kann als auf der (fast nur 2D-)Darstellung unserer Karte.

    Sollte es keine grösseren Proteste und Einwände geben, werden wir auf NewWorlds wohl mit obiger Karte zu spielen. Falls jemand noch Ideen und Vorschläge hat was eingezeichnet werden sollte, immer her mit dem Feedback... einen Punkt den ich über kurz oder lang noch ergänzen werden sind die Wurmlöcher... aber da muss ich erstmal gucken wie ich das in den griff kriege...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ToVa“ ()

    Hey John,
    wär das für dich okay wenn ich eine verkleinerte Version deiner Karte (mit Link aufs Original) als Bild auf der SFG-HP einbinden würde?
    Ich würde die Karte gern unter dem Punkt "Unser Universum" einbauen - einfach um die Webseite etwas mit einer Grafik aufzulockern.
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me
    Hallo,

    finde die Karte ganz gut,, auch wenn ich sagen muss, diese DOS-Karten von unseren jetzigen Kartenseiten finde ich auch nicht so schlecht... es fehlt halt das 3-D, aber man findet alles,was man finden will...

    Was hat es eigentlich mit diesem Transwarp-Netzwerk auf sich?

    Haben wir das jetzt in der SFG auch?
    eine frage hab ich ja ,mal... waruum gehört der planet Tribble dem klingonischen imperium an??? ich mein... wenn ich bedenke das KLingonen TRibble hassen.... wie kann man so was dann in seinem Reich haben wollen?
    USS Eternity


    Eddard: "Do you know the first thing about sword fighting?" [...]
    Arya: "Stick them with the pointy end"
    - [Game of Thrones, p. 221]
    Hallo,

    das mit Tribble erklär ich mir so:

    In "Neuer Ärger mit den Tribbles. (DS9)" erklärt Worf, dass die Tribbles einst todbringende Feinde des klingonischen Reiches waren, die Föderation kannte die Viecher aber zu TOS noch nicht, also schätze ich, könnte er in der Nähe oder im klingonischen Imperium gelegen haben. Dann haben die Klingonen doch die Heimatwelt der Tribbles ausfindig gemacht und nahezu alle umgebracht und ausgerottet. Die Klingonen werden dann den Planeten mal gleich anektiert haben.

    Da wir aber in der SFG ja eine andere "Zeitlinie" spielen, kann es ja bei uns sein, dass die große Tribbletreibjagd der Klingonen nicht ganz erfolgreich stattgefunden hat.
    • Was mich an der Karte leicht stört- bitte nicht böse sein- ist die Lage von Algeron. Soweit ich mich erinnern kann, bin mir aber nicht sicher, ob das mit dem canon überstimmt, aber haben nicht die Erde/UFP und die Romulaner nach deml romulanischen Krieg um 2161 herum den Vertrag von Algeron unterzeichnet, der dann auch die Einführung der Neutralen Zone bedingte? Dann sollte ja der Vertrag von Algeron wohl in der Nähe des Territoriums der Romulaner, wenn nicht sogar dort, unterzeichnet worden sein, auf der Karte ist er wohl etwas zu weit weg... Aber nur eine Anmerkung, muss man nicht notwendigerweise korrigieren.
    Schöne Grüße
    Dominik
    So ihr Häretiker... liest eigentlich keiner was ich dazu schreibe (dann müssten sich einige Fragen eigentlich erübrigen) ;)
    Und es ist wirklich bemerkenswert, die meisten Daten dieser Karte gibt es seit 15 JAhren... und nie haben sie jemand gestört, zeichne ich sie ein so wie sie in der SFG seit JAhren vorausgesetzt werden, kommen Bauchschmerzen? :huh:


    Im Einzelnen;
    wär das für dich okay wenn ich eine verkleinerte Version deiner Karte (mit Link aufs Original) als Bild auf der SFG-HP einbinden würde?
    Ich würde die Karte gern unter dem Punkt "Unser Universum" einbauen - einfach um die Webseite etwas mit einer Grafik aufzulockern.
    Sehr gerne, wenn Du das tun magst... aber wie gesagt, es sind auch einige STO Einschläge drin. :)


    Was hat es eigentlich mit diesem Transwarp-Netzwerk auf sich?
    Haben wir das jetzt in der SFG auch?
    Nein, nicht das ich wüsste - ich/wir haben es auf unsere TE übernommen, die SFG hat es nicht. Was übrigens wieder auf ein Kuriosum hinausläuft: Viele der jüngeren SFGler mögen Voyager... aber mit der Rückkehr der Voyager (die es in der SFG in der Form so nie gegeben hat) hat die Föderation dank Borg-Technik einen Riesen Schritt gemacht... nach SFG Zeitrechnung war das vor 30 Jahren... insofern ist begonnenes Transwarpnetzwerk eigentlich folgerichtig, zumindest wenn man Voyager mit einbinden will. Für die SFG wäre es zudem ziemlich praktisch, da man damit teils die schnellen Reisen (von Kadetten) zu entfernten EInheiten erklären kann. Anbei bemerkt war ich mit dem Einzeichnen extrem vorsichtig... ein so
    kleines, anfängliches netzwerk im absoluten Kernraum der Föderation hat
    faktisch aufs RPG oder die Föderation Null Auswirkung... aber ich werde mir hier eine Diskussion nicht schon wieder antun, soll die SFG da machen was sie will, wir auf NW spielen es so (es ist eh nicht spielbar, sondern nur ein Fakt) - und gut.


    eine frage hab ich ja ,mal... waruum gehört der planet Tribble dem klingonischen imperium an??? ich mein... wenn ich bedenke das KLingonen TRibble hassen.... wie kann man so was dann in seinem Reich haben wollen?
    Hier hat aber jemand schlecht aufgepasst in klingonischer Geschichte... es wurde auch schon gut erklärt. Worf erwähnt das die Klingonen sogar mal einen grossen Krieg gegen die Tribble geführt haben, was Odo zu der verächtlichen Bemerkung veranlasst ob darüber noch Lieder gesungen würden, während jemand anderes feststellt das dieser Krieg zur Ausrottung derselben führte (womit erklärt wurde warum sie nach TOS nie wieder auftraten). Die Klingonen müssen also in besagtem Krieg den Planeten ausgerottet haben... und danach haben sie ihn wahrscheinlich kolonisiert, besetzt, zumindest aber - wie mit allen Besiegten - in ihr Reich eingegliedert. Das ist also sehr folgerichtig... das der Planet im Klingonischen Empire liegt ist übrigen wieder ein SFG Fakt... 8|

    Was mich an der Karte leicht stört- bitte nicht böse sein- ist die Lage von Algeron. Soweit ich mich erinnern kann, bin mir aber nicht sicher, ob das mit dem canon überstimmt, aber haben nicht die Erde/UFP und die Romulaner nach deml romulanischen Krieg um 2161 herum den Vertrag von Algeron unterzeichnet, der dann auch die Einführung der Neutralen Zone bedingte? Dann sollte ja der Vertrag von Algeron wohl in der Nähe des Territoriums der Romulaner, wenn nicht sogar dort, unterzeichnet worden sein, auf der Karte ist er wohl etwas zu weit weg... Aber nur eine Anmerkung, muss man nicht notwendigerweise korrigieren.
    Ich bin nicht böse... eher verwundert. Algeron liegt in der SFG schon immer dort, und die dortige Lage entspricht sogar in etwa älteren Trek-Karten... an denen sich die SFG hier orientiert hat. Also auch hier wieder: SFG Fakt.

    Wozu man zu den alten/neuen SFG Karten noch eines wissen sollte: Andreas hat diese Karten damals sehr akribisch recherchiert... Entfernungen berechnet usw. Und er kannte sich im Trek-Universum bestens aus... wenn ein Planet dennoch so scheinbar falsch platziert ist, dann meist aufgrund einer Orignal-Serienaussagen über Entfernungen oder Lage des Planeten... scheinbar "falsch" platzierte Planeten beruhen also zumeist auf Daten aus den Serien.

    Es gibt aber noch ein weitaus schlimmeres Beispiel als Algeron... und das ist Delphi Ardu, wo Picard den Erstkontakt mit den Ferengi und ihren Laserpeitschen macht (in den Ruinen eines TKON-Empire Aussenpostens)... Dephi Ardu liegt nach Faktenlage ganz unten... etwa unter dem E von New Espen... das ist eine völlig abwegige Lage für den Planeten, weil es voraussetzen würde das die Ferengi über Jahrhunderte die Föderation weiträumig umflogen haben, um dann am entgegengesetzten Ende auf Picard zu stossen... Dennoch ist auch die Lage von Delphi Ardu SFG Fakt... und der beruht wiederum auf einer Aussage von Picard in der entsprechenden Folge...

    Ums nochmal konkret zu sagen:
    Alle in der Karte Schwarz beschrifteten Planeten sind ihrer Lage nach genau dort eingezeichnet wo sie in der SFG und auf deren Karten seit Jahren zu finden sind - ich habe hier keinerlei enuere Daten erfunden, gesucht oder zugrunde gelegt. Alle kleineren, weissen Beschriftungen (mit Ausnahme der ganz unten bei New Espen!) von Planeten sind Planeten deren Lage ich von STO übernommen habe und die es teils auf den SFG Karten nicht gab...
    Karte wurde auf der HP eingefügt, zu finden hier:
    sf-germany.com/index.php?n=SFG.Universum
    Bei klick kommt dann die große Version.
    Danke nochmal an John für die Arbeit :)

    PS: Und ich hoffe doch RKOM baut die Karte auch irgendwann auf seinen Seiten ein *mal mit Zaunpfahl wink*
    Take my love, take my land
    Take me where I cannot stand
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me
    In den nächsten TAgen werde ich auf dieser Karte;
    sf-germany.com/index.php?n=SFG.Universum

    einige neue/alte Systeme zusätzlich einzeichnen... sollte jemand Wünsche und Vorschläge haben bitte dann hier anbringen (Der Thread kann ja solange aus dem Archiv geholt werden). Ich verweise aber gleich darauf was ich NICHT tun werde: Ich werde nicht einen Info-Overkill einzeichnen der dazu führt das die Karte am Ende so aussieht wie die "alte" (hier zu sehen zwei Beiträge drüber) ... das heisst, Wünsche sollten mit Bedacht geäussert werden, ob die Punkte auch sehr wichtig sind. :rolleyes: