RPG-Workshop

Aus Starfleet Germany: Wiki



Nrpg.png

RPG Workshop

  • Der Workshop ist zur Zeit nicht aktiv



1.) Aufgabe des RPG-Workshops

Der RPG-Workshop soll Spielern helfen, ihre Charaktere schreibend fort zu entwickeln, Spannungsbögen aufzubauen und die atmosphärische Dichte ihrer RPGs zu verbessern.

Der Workshop kann von allen besucht werden, die im Team an ihrem Schreibstil arbeiten möchten - von Absolventen der Akademie bis zu Urgesteinen des SFG-RPGs.

Der Workshop besteht aus mehreren Phasen, die jeweils aus einem kreativen und einen auswertenden Teil bestehen. Ausgewertet werden die Beiträge der Teilnehmer stehts durch die Gruppe - daher wird neben Engagement und Bereitschaft zu Lernen auch Diskussionsfreude erwartet.

Den Teilnehmern soll die Möglichkeit geboten werden, mit ihrem Schreibstil zu experimentieren und durch das konstruktive Feedback der Gruppe neue Ideen zu entwickeln.

Wir werden uns hierfür Beispiele aus dem szenischen Schreiben anschauen. Die Teilnehmer können auf Wunsch vor Beginn des Workshops sich auf ein Schwerpunktthema einigen, welches dann bevorzugt oder ausschließlich behandelt wird.

2) Inhalte des RPG-Workshops

a) Vorstellung

  • Kurze Vorstellung der Ziele des Workshops
  • Vorstellung der Teilnehmer
  • Absprache über Schwerpunkte und Zeitrahmen

b) Charakterentwicklung
Ein interessanter Charakter ist die Hauptzutat einer guten Geschichte, auch wenn nicht alle interessanten Charaktere auch gut zum Schreiben sind.

  • Wir gehen zurück zur klassischen Charakterentwicklung bei Drehbüchern und sehen uns Archetypen von Helden, Antihelden und Normalos an.
  • Charakterisierung durch Reden und Aktionen
  • Was uns reizt: Schwächen und Stärken von Charakteren
  • NPCs und ihre Funktionen

c) Stoffentwicklung
Manchmal fehlt die Inspiration für ein Posting. Wir sammeln einige Möglichkeiten, womit man seine Kreativität anspornen kann und beleuchten dann die Umsetzung, wobei wir uns an die Regeln der Dramaturgie herantasten wollen.

  • Der Alltag als RPG, Anleihen aus unserer Zeit
  • Woher Ideen nehmen für eigene Plots?
  • Recherche und Star Trek Kanon
  • Dramaturgie und Spannungsbogen

d) Stil
Jeder, der schreibt, pflegt seinen eigenen Stil - ob man das will oder nicht. Es wird ein Blick geworfen auf Erzählstile und Perspektiven, auf Details und das Verdichten der erzählerischen Atmosphäre und wir lesen uns gegenseitig, um den eigenen Stil zu verbessern.

  • Atmosphärische Dichte
  • Individualität des Stils
  • Erzählstil und Perspektive

e) Kreativität
Wer kennt sie nicht: die Leere im Kopf, dabei will man doch unbedingt etwas schreiben. Wir üben uns in einfachen Methoden, solcherart Blockaden zu überwinden und beleuchten die eigenen Motivation, die uns zum Schreiben bringt. Auf Wunsch können wir verschiedene Schreibtechniken erörtern.

  • Schreibblockaden
  • Motivation zum Schreiben
  • Kreative Schreibmethoden

3.) Verwendete Mails und Inhalte

Es werden im wesentlichen die Eigenproduktionen der Teilnehmer besprochen, sowie einige im Netz frei verfügbare Texte behandelt.

4.) Dauer und Abschluss des RPG-Workshops

Die Dauer des RPG-Workshops ist nicht begrenzt und richtet sich nach der Aktivität der Teilnehmer. Ein optimale Laufzeit von sechs bis acht Wochen wird anvisiert. Je nach Engagement der Teilnehmer kann diese Zeitspanne über- oder unterschritten werden. Um den Workshop erfolgreich abzuschließen, muss ein Teilnehmer alle ihm gestellten Aufgaben gelöst haben. Der Workshop-Leiter entscheidet, ob eine Aufgabe gelöst wurde oder nicht.

Der Workshop kann beliebig oft wiederholt werden.