Paukenschlag in der zweiten Flotte! Kommandant der USS GALAVANT ändert Namen seines Schiffs!

Viele Leser werden bereits den Aufmacher zum aktuellen Geschehen im Carrayasystem gelesen haben.

Die Augen des gesamten Quadranten blicken grade zu dieser Ansammlung von Sternen, am Rand der aktuellen Frontlinie.
(Sollten sie den Artikel noch nicht gelesen haben können sie es hier nachholen).

Commodore Skyla Lyma höchstselbst, die leider für ein Interview bisher nicht zur Verfügung stand, soll unseren interne Flottenquellen nach für einigen Wirbel im Kreis der Admiräle sorgen. Ihr Unmut über das Management der Causa Carraya galt als offenes Geheimnis auf den Fluren der ehemaligen USS Odyssey. Auch macht sie nachträglich die viel zu spät eingetroffene Unterstützung für den Untergang ihres Flaggschiffs verantwortlich. Offiziell führt sie nach wie vor das Kommando über die Carrayaflotte, intern heißt es aber, dass die Commodore nicht zum weiteren Dienst zur Verfügung stehe. Ihre Pläne sind bis zur Stunde unbekannt.
Aber was wird aus ihrer Crew?
Laut den Informationen der Prawda überlebte alle Crewmitglieder den Absturz, da die erste Offizierin der Odyssey, Cmdr. Yvonne Renard, das Schiff rechtzeitig evakuieren lies.
Die Crew verteilte sich auf die übrigen Schiffe der Flotte.

Hier spielte die USS Galavant eine besondere Rolle, die gemeinsam mit der USS Aktune und der USS Tyson als Verstärkung der achten Flotte in das System verlegt wurde.
Die Galavant nahm unterwegs einige Crewmitglieder der Odyssey an Bord auf, nachdem diese mit einem eroberten Bird of Prey, den Gerüchten einer zweiten Angriffsflotte im Carraya System, nachgegangen waren.
Laut unserem Informant wurde die Galavant, als sie die Ausweichbasis SB 24 erreichte, der inoffizielle Treffpunkt der ehemaligen Odyssey Führung.
Die Stimmung der Crew erhielt erheblichen Aufwind, als die Odyssey eine Rettungskapsel aus dem All fischte, deren einziger Passagier sich als der tot geglaubte CING der Odyssey, Ensign Nirrod, entpuppte.

Warum genau dann Commander Gaspar Toussaint den Namen der USS Galavant in den Namen des ehemaligen Flaggschiffs änderte, ist nicht genau überliefert.
Unser Informant hat leider keinen Zugriff auf das Logbuch des Captain. Gesichert ist aber, dass Toussaint kurz vorher in engem Kontakt mit Commodore Lyma stand, die dem Captain spät Abends einen Besuch abstattete. Diese Umbenennung dürfte in der zweiten Flotte für erheblichen Ärger gesorgt haben, auch wenn der Namenswechsel rein rechtlich kein Problem ist.
Den Verantwortlichen der zweiten Flotte wird dieses Ereignis in jedem Fall noch länger beschäftigen. Laut unbestätigten Berichten soll sich Lyma höchstpersönlich in ihrem Privatschiff auf den Weg zum Hauptquartier der Zweiten gemacht zu haben.

Abschließend bleibt zu vermuten, dass die achte Flotte, in dessen Gewässern sich die neue Odyssey bewegt, über den ruhmreichen Namen in den eigenen Reihen freuen dürfte.
Wünschen wir der alten und neuen Besatzung der USS Odyssey von hier aus eine gefahrlose Heimkehr in den Süden und beten, dass sie nicht ein ähnliches Schicksal ereilt wie das triumphale Flaggschiff Lymas.

gez. Sebastien Laardet /Redaktion galaktische Nachrichten

avatar

About Mac MacKenzie

CSO der USS Avalon und Mädchen für alles was mit der Prawda zu tun hat.