USS Galathea: Stochern im Nebel

USS Galathea, Minkowskis Fußabdruck (Nebel M 1-92), System Alpha-K-11.78.281 – Während sich auf der USS Galathea so manches private Drama abspielt (die Prawda berichtet), scheint der Kommandiere Offizier, Commander Solowyov, die wissenschaftliche Mission des Schiffes immerhin nicht vergessen zu haben. Zum Zeitpunkt dieses Artikels befindet sich die Galathea in einem erst vor Kurzem kartographierten System am Rande von „Oktens Wiege“, genauer gesagt im protoplanetaren Nebel M 1-92, der von seinen Entdeckern Minkowskis Fußabdruck genannt wurde. Das System mit einem Zentralgestirn des Typs K2Vm ist mit 12 Planeten (davon 7 Gasriesen) dicht bevölkert. Von besonderem Interesse ist allerdings ein anderes Phänomen: In der Inneren Planetenschale befindet sich eine Art ringförmiger und recht kompakter interstellarer Nebel, der – wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war – Energie absobiert und sich somit auch recht widerspenstig zeigte, was Scan-Versuche anbelangte.

Die selben gut unterrichteten Kreise berichteten, dass der Hinweis auf diesen Nebel durch ein altes Artefakt, welches im Raum nahe Sternbasis 621 gefunden wurde, zustande kam (die Prawda berichtete). Angeblich gibt es Anzeichen für eine intelligente Spezies mit Raumfahrttechnologie, die ihren Ursprung in Alpha-K-11.78.281 haben soll. Da bisher aber keine Hinweise auf eine Besiedlung der Planeten gefunden wurde, könnte das Geheimnis in besagtem Nebel liegen. Steht der USS Galathea ein Erstkontakt bevor? Angeblich sind gleich zwei Außenteams aufgebrochen, um dies zu klären.

Die Prawda wird den Ereignissen folgen und berichten, sobald es Neuigkeiten gibt.

 

avatar

About Corina Ovid

Corina Ovid ist das unbestechliche Auge der Federation Prawda auf der USS Galathea. Pointiert und scharf beobachtend, berichtet Corina nicht nur von den Missionen der Sovereign Klasse sondern auch vom Leben an Bord.