Überlebende der USS Ainama

2Heute komme ich einmal mit halbwegs guten Nachrichten von der Frontlinie. Wie die geschätzten Leser sicherlich noch wissen wurde die USS Ainama, die im Ba’aja Sektor nahe der Frontlinie stationiert war, zerstört.

Aus verlässlichen Quellen wurde berichtet das man die USS Ainama mit Hilfe eine gefälschten Hilferufs in einen Hinterhalt gelockt hatte und der Übermacht an klingonischen Schiffen unterlag. Die gleichen Quellen verrieten mir auch das Commodore Claudia Ruthven, welche die Ainama befehligte, schließlich  die Selbstzerstörung veranlasst hatte. Rettungskapseln wurden ausgesandt in der Hoffnung wenigstens einige Mitglieder der Crew zu retten und ich kann heute berichten das dies auch gelang.

Etliche Rettungskapseln wurden von verschiedenen Patrouillenschiffen aufgenommen weshalb wir erst jetzt die freudige Nachricht erhielten das doch ein Großteil der Crew den Angriff überlebt hat. Von der Führungsriege der Ainama fehlt jedoch weiterhin jede Spur so das wir davon ausgehen müssen das die Commodore und anderen Offiziere entweder tot oder in Gefangenschaft geraten sind.

Dennoch freut es uns die Überlebenden (darunter auch viele Familien mit Kindern)  der Ainama zunächst auf der Station K-7 begrüßen zu dürfen. Von hier aus wird ein Teil zurück zur Erde gehen während andere auf eine neue Marschorder warten.

Unsere Gedanken sind bei all denen die es nicht geschafft haben.

avatar

About Die Redaktion